Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.03.2006 10:56 Uhr

Hansa-Reserve besiegte Eberswalde

Der zweiten Mannschaft des FC Hansa ist der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Mit einem 2:0 Heimsieg über Motor Eberswalde konnten sich die Rostocker im dritten Rückrundenspiel ihre ersten Punkte sichern. „Unterm Strich bin ich sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, denn man konnte ganz klar erkennen, wie heiß die Jungs heute waren. Sie haben Reaktion gezeigt und die Partie klar dominiert", freute sich Trainer Thomas Finck.

Allerdings sollte es bis zur 79. Spielminute dauern, ehe die Hausherren auch auf die Siegerstraße einbiegen konnten. Der aufgerückte Abwehrchef Patrick Jahn erlief einen hoch in den Strafraum getretenen Yelen-Freistoß und verwandelte unhaltbar per Kopf. „Das Tor war überfällig und irgendwie auch folgerichtig. Wir haben zwar von Anfang an sehr viel Druck erzeugt, doch die klarsten Torchancen ergaben sich immer nach Standardsituationen", erklärte der Torschütze des 1:0, der schon bei einer Kopie dieser Aktion in der 51.Minute das Leder nur knapp über die Latte geköpft hatte.

Noch größer war die Überlegenheit der Hanseaten allerdings vor dem Seitenwechsel: Bereits nach elf Sekunden gab Felix Dojahn den ersten Torschuss ab und die besten Chancen vergaben Grundmann (16.), Brück (23.) sowie Yelen (42.) nach Doppelpass mit Schwandt. Fast hätte sich das gerächt, doch Rickert konnte Ates' Konter per Fußabwehr klären (69.). Mit der Kopfballverlängerung eines Schwandt-Freistoßes an den Pfosten (75.) leitete Dirk Jonelat die Rostocker Schlussoffensive ein, bevor Clemens Lange in der Nachspielzeit mit einem Schuss aus 40 Metern ins leere Tor den Endstand besorgte.

Torfolge: 1:0 Jahn (79.), 2:0 C.Lange (90.+2)

FC Hansa II: Rickert – Grundmann (67.N.Lange), Pett, Jahn, Koch – Jonelat – Brück, Dojahn (62.Maaßen) – Schwandt – Yelen (87.Mauersberger), C.Lange

Zurück

  • sunmakersunmaker