Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.10.2011 09:54 Uhr

Hansa-Reserve empfängt am Sonntag den Brandenburger SC

Nach einem Drittel der Saison zeichnet sich in der NOFV-Oberliga Nord ein Sechskampf um die – nach aktuellem Stand – drei Aufstiegsplätze in die neue Regionalliga Nordost ab. Gleichauf mit Spitzenreiter Torgelower SV Greif belegt die zweite Mannschaft des F.C. Hansa den zweiten Tabellenplatz (je 22 Pkt.), dicht gefolgt von TSG Neustrelitz (21), Optik Rathenow (20), Germania Schöneiche (19) und dem 1.FC Union Berlin II (18), wo die Hanseaten zuletzt einen 2:1 Auswärtssieg feiern konnten.

Am 11. Spieltag der NOFV-Oberliga Nord genießen die Rostocker nun wieder Heimrecht und empfangen an diesem Sonntag um 14 Uhr den Brandenburger SC Süd im Rostocker Volksstadion. Nachdem die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet zuletzt gegen Schöneiche die erste Oberliga-Heimniederlage nach fast fünf Jahren kassierte, darf sie sich gegen den Drittletzten keinen weiteren Ausrutscher erlauben, wenn sie in der dicht gedrängten Spitzengruppe nicht wertvollen Boden verlieren will.

Die Gäste aus der Havelstadt sind auswärts noch sieglos, haben allerdings schon zweimal einen Punkt mit auf die Heimreise genommen. Insgesamt konnten sie von ihren zehn Oberliga-Punktspielen zwei gewinnen, wobei es zuletzt eine Negativserie mit vier Niederlagen in Folge mit einer Tordifferenz von 2-17 gab! Dadurch verfügen die Brandenburger (28 Gegentore) inzwischen auch über die löchrigste Abwehr der Liga und reisen nur als Außenseiter nach Rostock.

Zurück