Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.04.2009 12:35 Uhr

Hansa-Reserve erwartet am Sonnabend den VfB Lübeck

Am 25. Spieltag der Regionalliga Nord kommt es zum Ostsee-Derby zwischen der zweiten Mannschaft des F.C. Hansa und dem VfB Lübeck. Die Partie findet am Ostsersonnabend ab 14 Uhr in der Rostocker DKB-Arena statt.
An das Hinspiel in Lübeck erinnert sich Hansa-Trainer Axel Rietentiet nur sehr ungern: „Wir hatten den Gegner eine Stunde lang total im Griff, bis uns das erste Gegentor dann aus der Bahn geworfen hat. Und dass wir nach einer 3:0 Führung in der 92. Minute noch das 3:3 bekommen haben, war natürlich eine Katastrophe.“

Für das Rückspiel am kommenden Sonnabend hofft der Coach, dass seine Mannschaft an die in der jüngeren Vergangenheit gezeigte Heimstärke anknüpfen kann. Immerhin hat die Hansa-Reserve seit Ende November viermal in Folge zu Hause gewonnen. „Im Vergleich zur 0:3 Niederlage zuletzt im Nachholspiel beim FC Oberneuland müssen wir uns allerdings wieder steigern, wenn die Heimserie fortgesetzt werden soll“, weiß Axel Rietentiet, der gegen die Lübecker auf den gesperrten Assani Lukimya verzichten muss. Um so mehr hofft er, dass die angeschlagenen Felix Freitag, Tom Buschke und Rene Lange bis zum Sonnabend wieder fit sind.

Während sich die Lübecker mit 28 Punkten und Rang 12 sogar noch mitten im Abstiegskampf befinden, sind auch die Hanseaten auf Platz 7 mit 33 Zählern noch nicht im sicheren Hafen. Das weiß auch Axel Rietentiet und fordert: „Ich erwarte eine Reaktion der Mannschaft, denn wir sind längst noch nicht durch.“ Und er hofft, dass zu diesem Derby auch einige Hansa-Fans mehr ins Stadion kommen als zu den vergangenen Heimspielen. „Aus Lübeck werden sicherlich viele Anhänger mitreisen. Es wäre schön, wenn wir auch einmal zu Hause vor 1000 Zuschauern spielen könnten.“

Zurück

  • sunmakersunmaker