Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.09.2010 13:41 Uhr

Hansa-Reserve erwartet am Sonntag Germania Schöneiche

Am vierten Spieltag der NOFV-Oberliga Nordost steht für die zweite Mannschaft des F.C. Hansa das zweite Heimspiel auf dem Programm. Zu Gast im Rostocker Volksstadion ist am Sonntag ab 14 Uhr der SV Germania 90 Schöneiche, der mit einer ausgeglichenen Bilanz und vier Punkten aktuell den siebenten Tabellenplatz belegt.

Die jungen Hanseaten sind mit drei Punkten Tabellen-Zwölfter, könnten mit einem vollen Erfolg den direkten Kontrahenten allerdings überflügeln. „Nachdem wir zuletzt beim BFC Dynamo eine Stunde lang unsere beste Saisonleistung gezeigt haben, dann aber durch zwei Gegentore nach ruhenden Bällen auf die Verliererstraße geraten sind, müssen wir zu Hause natürlich wieder punkten“, fordert Trainer Axel Rietentiet. Er weiß allerdings auch, dass die Begegnung mit Germania Schöneiche kein Selbstläufer wird: „Dort wird immerhin täglich zweimal trainiert. Und in der Mannschaft stehen viele Spieler, die beim 1. FC Union ausgebildet worden sind. Zudem kommt Schöneiche mit einem Erfolgserlebnis nach Rostock, nachdem das Derby mit der Union-Reserve am vergangenen Freitag mit 3:1 gewonnen wurde.“

Verzichten muss der Hansa-Coach am Sonntag weiterhin auf den neuen Innenverteidiger Christoph Kaesler, der nach seinem Wechsel vom amerikanischen College-Team Kalamazoo Outrage nach Rostock immer noch auf die Freigabe warten muss. Erstmals spielberechtigt ist dagegen Neuzugang Robert Wullwage, der für das offensive Mittelfeld verpflichtet wurde.

Zurück