Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.03.2009 13:24 Uhr

Hansa-Reserve erwartet den FC Sachsen

Am 23. Regionalliga-Spieltag genießt die zweite Mannschaft des F.C. Hansa wieder Heimrecht. Am Sonntag ab 13.30 Uhr gastiert mit dem FC Sachsen Leipzig jene Mannschaft in der DKB-Arena, die nach ihrem Insolvenzantrag bereits als erster Absteiger feststeht. Doch gerade das macht den Tabellenvorletzten so gefährlich: „Jetzt kann die Mannschaft ohne jeden Druck auflaufen, hat nach dem Bekanntwerden dieser Entscheidung gleich in Wolfsburg gewonnen“, weiß der neue Trainer Axel Rietentiet, für den die bevorstehende Begegnung die Heimpremiere als verantwortlicher Coach ist.

An das Hinspiel, dass sie in Leipzig mit 4:0 gewinnen konnten, haben die Hanseaten nur beste Erinnerungen. „Natürlich wollen wir auch diesmal wieder drei Punkte einfahren, was einerseits für den weiteren Saisonverlauf, aber auch für die Moral sehr wichtig wäre“, erklärt Axel Rietentiet, dessen Mannschaft zuletzt in Chemnitz 0:2 verlor. „Gegenüber dieser Partie müssen wir uns in Sachen Spielfreude und Zweikampfverhalten wieder steigern, wenn wir erfolgreich sein wollen“, weiß der Hansa-Coach, der diesmal sogar auf drei gesperrte Spieler verzichten muss. Nach ihren Roten Karten sind Rene Lange letztmalig und Murat Yilmaz erstmalig zum Pausieren gezwungen, während Hannes Grundmann wegen seiner fünften Gelben Karte einmal aussetzen muss

Zurück

  • sunmakersunmaker