Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.10.2008 14:47 Uhr

Hansa-Reserve erwartet den Spitzenreiter

Am Sonnabend ab 14 Uhr kommt es in der DKB-Arena erneut zu einem Regionalliga-Spitzenspiel. Eine Woche nach dem 3:1 Erfolg über den Tabellenzweiten Holstein Kiel erwartet die zweite Mannschaft des F.C. Hansa nun den ungeschlagenen Spitzenreiter SV Babelsberg 03.

Nachdem die Rand-Berliner am Mittwoch dieser Woche im Duell beim direkten Verfolger in Kiel ein 0:0 Unentschieden erreichten, haben sie nicht nur ihre Spitzenposition verteidigt, sondern verfügen auch weiterhin über die mit Abstand beste Defensive aller Regionalligisten. Nur drei Gegentore in zehn Begegnungen musste die von Ex-Hanseat Björn Laars organisierte Hintermannschaft bislang hinnehmen.

Die Hansa-Reserve dagegen hat schon 20 Gegentore kassiert und damit die löchrigste Abwehr der Regionalliga Nord. Und so weiß natürlich auch Trainer Thomas Finck: „Wir sind in dieser Partie nur krasser Außenseiter.“ Andererseits schöpft der Hansa-Coach aber auch Hoffnung aus dem Auftritt seiner Mannschaft im vergangenen Heimspiel gegen Holstein Kiel. „Da haben wir bewiesen, dass uns die Außenseiterrolle durchaus liegt.“

Ob gegen Babelsberg auch Verteidiger Hannes Grundmann und Stürmer Felix Kroos, die nach ihren Verletzungen gerade erst wieder ins Training eingestiegen sind, zur Verfügung stehen, wird sich kurzfristig entscheiden. Klar scheint dagegen, dass am Sonnabend erstmals Stefan Wächter das Gehäuse der zweiten Mannschaft hüten wird. Auf Wunsch von Profi-Coach Frank Pagelsdorf soll der langzeitverletzte Keeper im Regionalliga-Team Spielpraxis sammeln.

Zurück

  • sunmakersunmaker