Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.08.2008 11:36 Uhr

Hansa-Reserve erwartet Pokalschreck

Die zweite Mannschaft der Hanseaten erwartet am dritten Spieltag der Regionalliga Nord den FC Oberneuland. Die Partie gegen den Bremer Stadtteil-Club, der nach einem 2:1 Heimsieg über Altona 93 sowie dem 1:1 Unentschieden bei Türkiyemspor Berlin überraschend als Tabellenzweiter nach Rostock kommt, wird am Sonnabend um 14 Uhr in der DKB-Arena angepfiffen.

Einen Namen hatten sich Oberneuländer zuletzt auch als Pokalschreck gemacht, als sie in der ersten Runde des DFB-Pokals den Zweitligisten TuS Koblenz ausschalten konnten. Den Aufstieg in die Regionalliga dagegen erreichte der Tabellenneunte der Oberliga Nord im Sommer nur auf Umwegen über eine Relegationsrunde, nachdem zuvor keinem anderen Verein aus dem Bremer Fußball-Verband die Lizenz erteilt worden war.

Hansa-Co-Trainer Axel Rietentiet hat den kommenden Gegner in Berlin beobachtet und „eine sehr robuste und groß gewachsene Mannschaft“ gesehen. „Dadurch sind sie bei Standards gefährlich. Außerdem lauern sie auf Konter und praktizieren das schnelle Umkehrspiel“, warnt Rietentiet, fordert aber trotzdem: „Oberneuland gehört zu den Gegnern, gegen die wir unsere Heimspiele gewinnen müssen.“

Zurück

  • sunmakersunmaker