Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.10.2012 11:09 Uhr

Hansa-Reserve holt zuhause drei Punkte gegen SV Altlüdersdorf

Mit einem 3:1-Sieg über den SV Altlüdersdorf hat die zweite Mannschaft des F.C. Hansa am vergangenen Sonntag ihre kleine Siegesserie weiter fortsetzen können. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge (4:0 beim SV Waren 09 und 2:0 gegen LFC Berlin 1892) hat das Team von Trainer Axel Rietentiet die nächsten drei Punkte eingefahren und ist damit von Platz 11 auf Platz 9 der Tabelle geklettert.

Trotz des extrem wechselhaften Herbstwetters mit teils kräftigen Schauern waren rund 100 Besucher am Sonntag ins heimische Volksstadion gekommen, um die Hansa-Reserve gegen den bis dato Tabellensiebenten aus Nord-Brandenburg spielen und am Ende dann auch siegen zu sehen.

In der Startaufstellung standen diesmal gleich acht Spieler aus dem aktuellen Profikader des F.C. Hansa. Mit Sargis Adamyan war es trotzdem einem Spieler aus dem Stammkader von Axel Rietentiet vorbehalten, in der 20. Minute für die Führung zu sorgen, als er eine Vorarbeit von Lucas Albrecht zum 1:0 verwertete. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie hatte Hansa bis zur Pause weiter die besseren Gelegenheiten, konnte diese aber nicht nutzen und so  ging es mit dieser 1-Tore-Führung in die Kabine.

Auch nach dem Wechsel war Altlüdersdorf gleichwertig  und wurde in der 58. Minute für seine Bemühungen mit dem Ausgleich belohnt. Doch die Rostocker konnten umgehend antworten: Manfred Starke erzielte nur vier Minuten nach dem Ausgleich nach schöner Einzelleistung mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel den erneuten Führungstreffer für die Hanseaten.
Anschließend hatte der FCH das Spiel besser im Griff,  stand defensiv kompakt und ließ keine Gelegenheit für den Gegner mehr zu. Die Entscheidung fiel sieben Minuten vor Schluss, als Nils Quaschner einen Konter zum letztlich verdienten 3:1 abschloss.

Axel Rietentiet, Trainer des F.C. Hansa II, war nach dem Spiel zwar mit dem Ergebnis zufrieden, hakte das Spiel jedoch als Pflichtsieg ab: „Diesen Sieg ordne ich in die Abteilung Pflichtsieg ein, der nach der Abstellung von acht Profis aber auch zu erwarten war. Trotzdem lief vieles nicht so rund, wie wir uns das vorgestellt haben. Wichtig sind die drei Punkte, die wir uns hart erarbeiten mussten gegen einen starken Gegner aus Altlüdersdorf.“

Für die Reserve des F.C. Hansa geht es am 21.Oktober weiter mit einem Auswärtsspiel beim RSV Waltersdorf 1909. Nach nun drei Siegen in Folge kann die Mannschaft dann mit breiter Brust zum auf dem zehnten Platz liegenden Tabellennachbarn reisen.

F.C. Hansa: Ladwig – Zolinski (82. Rausch), Pfingstner, Geenen, Pett, Humbert, Adamyan (75. Uecker), Albrecht, Marcos, Starke, Quaschner  (90. Borchert)

Tore: 1:0 Adamyan (20.), 1:1 Brechler (58.), 2:1 Strake (62.), 3:1 Quaschner (83.)


 

Zurück