Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.09.2008 08:36 Uhr

Hansa-Reserve mit klarer Niederlage

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa hat eine empfindliche Heimniederlage einstecken müssen. Gegen den zuvor noch sieglosen Chemnitzer FC wurde am Sonntag vor 550 Zuschauern in der DKB-Arena mit 0:4 (0:1) verloren.

Zu Beginn der Partie erspielen sich beide Mannschaften kaum Torchancen. Lediglich ein Boltze-Schuss aus Nahdistanz (12.) landet knapp neben dem Hansa-Tor und ein Buschke-Kopfball (15.) streicht über die Latte des Chemnitzer Gehäuses. Ihre zweite Einschussgelegenheit nutzen die Gäste dann aber bereits zum Führungstreffer. Nach einem schnellen Gegenangriff ist Boltze plötzlich allein vor Kerner und spielt den Ball auf den mitgelaufenen Schlosser, der den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben braucht.

Auch in der Folgezeit spielt sich das Geschehen zumeist zwischen den Strafräumen ab. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit tauchen die Hanseaten plötzlich noch einmal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Kocer bedient Buschke, dessen Schuss aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus geht.

Mit der Hereinnahme von Becker als zusätzlicher Offensivkraft kommt nach dem Seitenwechsel zunächst neuer Schwung in das Spiel der Hanseaten, doch Kocer trifft den Ball per Kopf nicht voll (50.). Zudem werden Schüsse von Albert (51., 53.) und Tüting (57.) zur Ecke abgefälscht bzw. geklärt. Als effektiver erweisen sich aber weiterhin die Chemnitzer, die mit ihrer ersten Torchance der zweiten Halbzeit für die Vorentscheidung sorgen. Einen Konter schließt Kellig mit einem Schuss aus der Drehung ab.
Zwar bemühen sich die Hanseaten weiter um eine Resultatsverbesserung, doch Mendy (63.), Becker (64.), Jänicke (67.) und erneut Becker (69.) können ihre Möglichkeiten nicht nutzen. Und gerade, als Trainer Thomas Finck mit Henry Haufe einen weiteren Stürmer einwechseln will, machen die Gäste durch den Treffer von Becker endgültig alles klar. Als ihnen dann auch noch ein Foulelfmeter zugesprochen wird, lassen sie sich diese Chance ebenfalls nicht entgehen.

Torfolge: 0:1 Schlosser (17.), 0:2 Kellig (62.), 0:3 Becker (70.), 0:4 Boltze (76., Foulelfmeter)

Hansa II: Kerner – Pett, Freitag, Schrod (46. Becker), Mendy – Albert, Buschke – Jänicke (81. Pittwehn), Tüting (71. Haufe), R.Lange – Kocer

Zurück

  • sunmakersunmaker