Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.05.2010 10:44 Uhr

Hansa-Reserve mit knapper Niederlage

Die zweite Mannschaft des F.C. Hansa hat zum Abschluss der aktuellen Regionalliga-Saison eine Heimniederlage kassiert. Gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg II wurde vor der Rekordkulisse von 1576 Zuschauern mit 0:1 (0:0) verloren. Vor dem Anpfiff wurde zunächst mit einer Trauerrede des in dieser Woche verstorbenen Axel „Boulette“ Klingbeil gedacht. Dazu hatten die Hansa-Fans auf der Nordtribüne ihre Choreographie mit einem übergroßen Bildnis des Hansa-Fanbeauftragten präsentiert.

Den mit Trauerflor aufgelaufenen Hanseaten bot sich die erste Torchance im Spiel, doch Henry Haufe verpasste die Eingabe von Rene Lange denkbar knapp mit dem Kopf (7.). Auf der Gegenseite parierte Torhüter Florian Kirsch einen Kreuels-Flachschuss (21.). Wenig später musste Georg Schumski verletzt ausscheiden und wurde durch Thomas Götzl ersetzt, der allerdings in die Innenverteidigung rückte. Tom Buschke agierte fortan vor der Abwehr und Martin Pett wurde zum Rechtsverteidiger umfunktioniert. Torchancen blieben auf beiden Seiten allerdings weiter Mangelware und so konnte bis zur Pause nur noch ein 22-Meter-Freistoß von Max Kremer notiert werden, der knapp über das linke Dreiangel strich (35.).

Auch in der zweiten Halbzeit dauert es bis zum ersten gefährlichen Torschuss wieder 13 Minuten. Daniel Becker zog aus der Drehung ab, scheiterte aber am Wolfsburger Torhüter. Im direkten Gegenzug konnte Karimow Hansa-Keeper Florian Kirsch nicht überwinden (59.), doch weitere sechs Minuten später schoss Fabian Klos die Gäste dann mit einem Flachschuss aus 12 Metern Entfernung in Führung. Wenig später vergab Reiche, der aus Nahdistanz über das Tor zielte, das mögliche 0:2 (72.).

Beim F.C. Hansa war es mit Hannes Grundmann einer der beiden frischen Stürmer, der die größte Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß hatte. Mit einem klugen Heber überwand er den VfL-Keeper, doch Karimow holte den Ball gerade noch von der Torlinie (74.). Und auch der eingewechselte Marcell Takacs wäre fast noch als Torschütze notiert worden, doch der Ball prallte nur auf die Lattenoberkante (86.). So blieb es bei der knappen Heimniederlage.

Torschütze: Klos (65.)

FC Hansa II: Kirsch – Schumski (31. Götzl), Buschke, Zittlau, Rausch – Pett, R.Lange – Kremer, Becker – Haufe (71. Takacs), Bolivard (61. Grundmann)

Zurück