Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.05.2009 12:12 Uhr

Hansa-Reserve muss am Sonnabend bei Altona 93 punkten

Für die zweite Mannschaft des F.C. Hansa steht am kommenden Sonnabend das letzte Auswärtsspiel der laufenden Regionalliga-Saison auf dem Spielplan. Um 13.30 Uhr müssen sie im Hamburger Victoria-Stadion Hoheluft antreten, wo der bereits feststehende Absteiger Altonaer FC 93 als Gastgeber fungiert.

Dennoch glaubt Hansa-Trainer Axel Rietentiet nicht, dass sich die Altonaer hängen lassen: „Sie werden sicherlich auch für den HSV spielen, damit sie diese Mannschaft in der kommenden Saison nicht auch noch in ihrer Oberliga-Staffel haben.“ Bei einer Rostocker Niederlage würde die Reserve des Hamburger SV mit einem eigenen Sieg in der Tabelle immerhin an den Hanseaten vorbeiziehen.

Im schlimmsten Fall könnte der Hansa-Nachwuchs, der vor gut zwei Wochen noch neun Punkte Vorsprung auf Rang 15 hatte, bei einer Niederlage gegen Altona 93 sogar erstmals auf einen Abstiegsplatz zurückfallen. Zwar hatte Axel Rietentiet schon immer gewarnt, dass noch mindestens drei Punkte für den Klassenerhalt fehlen, doch nun schrillen die Alarmglocken endgültig in voller Lautstärke: „Wir haben lange genug geredet, jetzt müssen endlich Taten folgen. Gegen Altona brauchen wir einen Sieg, nichts anderes zählt“, fordert der Hansa-Coach.

Zurück

  • sunmakersunmaker