Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.03.2013 13:16 Uhr

Hansa-Reserve verliert in der vorletzten Spielminute

Mit einer 1:2-Niederlage beim SV Lichtenberg 47 ist unsere zweite Mannschaft in die Oberliga-Rückrunde gestartet. Damit bleibt die Hansa-Reserve Tabellenelfter und hat unverändert sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Unterdessen sind die beiden ausgefallenen Heimspiele neu angesetzt worden.

Am Sonntag (24.3.) ab 14 Uhr gastiert der aktuelle Spitzenreiter FSV Union Fürstenwalde im Rostocker Volksstadion, am Mittwoch (3.4.) ab 18 Uhr kommt es an gleicher Stelle zum Duell mit dem Tabellenfünften FSV 63 Luckenwalde.

Die erste Halbzeit gegen Lichtenberg 47 dominierte die Hansa-Reserve, konnte aber keine Torchance verwerten. „Die größte Gelegenheit vergab Tino Schmunck, der leider das leere Tor nicht traf“, ärgerte sich Trainer Axel Rietentiet, dessen Mannschaft nach der Pause den Gegner besser ins Spiel kommen ließ: „Da haben wir um den Gegentreffer gebettelt und ihn auch bekommen!“ Anschließend nahmen die Rostocker das Zepter wieder in die Hand – die bis dato beste Ausgleichschance vergab Hannes Uecker, als er in der 80. Spielminute knapp vorbeischoss.

Und dann überschlugen sich die Ereignisse. Nach einem Foul an Darko Anic gab es einen Strafstoß, den Maximilian Rausch zunächst verschoss, bevor Anic im Nachschuss zum 1:1 traf. Danach scheiterte Denis Berger mit einem Flachschuss denkbar knapp und vier Minuten vor dem Ende gab es einen Handelfmeter für die Hanseaten. Diesmal trat Martin Pett an den Punkt, doch auch er scheiterte am Berliner Torhüter Danny Kempter! Eine Minute vor dem Ende wurde dann der kurz zuvor eingewechselte Hannes Grundmann so böse gefoult, dass er anschließend wieder ausgewechselt werden musste. Doch der Schiedsrichter entschied auf Freistoß für die Lichtenberger, den diese schnell ausführten und zum Siegtreffer nutzten.

Torfolge: 1:0 Hagel (72.), 1:1 Anic (82.), 2:1 Gawe (89.)

F.C. Hansa II:
Ladwig – Schönbrunn, Wolf, Pfingstner, Pett – März (73. Tidim), Rausch – Schmunck, Uecker (83. Grundmann, 89. Kemsies), Berger – Anic

Zurück