Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.10.2012 22:33 Uhr

Hansa – Reserve verliert trotz starken Spiels



Mit einer unverdienten Auswärtsniederlage ist die II. Mannschaft des F.C. Hansa Rostock am Sonntag (21.10.) in der Oberliga NOFV-Nord vom Spiel beim RSV Waltersdorf 1909 in die heimische Hansestadt zurückgekehrt. In der HDS – Arena mussten sich die Hanseaten nach neunzig Spielminuten mit 0:2 geschlagen geben. Ohne Unterstützung aus dem Profikader war die Mannschaft nach Schönefeld gereist und wollte dort auch unbedingt etwas mitnehmen.



Nachdem die ersten Minuten recht ausgeglichen abliefen, sollten die nächsten umso turbulenter ablaufen. In der 16. Minute konnte die Rostocker Defensive den Ball nicht entscheidend klären. Beim Klärungsversuch landete der Ball vor den Füssen des Walterdorfer Spielers Andre Thomas, dieser zog ab und das Spielgerät lag im Rostocker Gehäuse – 0:1.

Die Hanseaten ließen sich jedoch nicht beirren, spielten weiter ihr Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Konnten diese aber nicht nutzen, da entweder der Torwart der Gastgeber an diesem Tag glänzend hielt oder bei den Rostockern die Präzision fehlte.



Auch nach dem Seitenwechsel verminderten die Rostocker den Druck nicht und erspielten sich wieder einige Chancen. Das Tor machten jedoch erneut die Gastgeber. Nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte vor das Tor der Hanseaten, stieg die Abwehr der Rostocker Reserve nicht geschlossen genug mit in die Luft und so traf David Karaschewitz in der 78. Minute per Kopf für den Schönefelder Verein zum 2:0.

Nach dem erneuten Rückschlag versuchte die Rostocker Reserve noch einmal alles, um das Ergebnis noch zu verkürzen oder gar noch auszugleichen. Was jedoch nicht mehr gelang.



„Auch nach diesem Ergebnis möchte ich sagen, dass der positive Trend unseres Spiels weiter anhält. Auch wenn wir heute hier verloren haben, war ich mit der Spielweise meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir hatten uns vorgenommen, hier heute etwas mitzunehmen und haben uns ja auch einige Möglichkeiten erspielt. Konnten diese leider nur nicht nutzen. Nun müssen wir das Positive mit in die kommende Trainingswoche nehmen und den Punkt, den wir heute haben liegen lassen, den müssen wir uns am kommenden Wochenende wiederholen“, resümierte F.C. Hansa II – Trainer Axel Rietentiet.



Am kommenden Sonntag, dem 28. Oktober 2012, trifft die Reserve des F.C. Hansa Rostock erneut auf einen direkten Tabellennachbarn. Die Mannschaft des 1.F.C. Neubrandenburg rangiert aktuell einen Rang vor den Rostockern, die den 12. Platz belegen. Anstoß im heimischen Volksstadion ist um 14.00 Uhr.

Zuschauer: 205


Spielort: HDS-Arena Waltersdorf



Schiedsrichter: Philipp Kutscher (Berlin)


Tore: 1:0 Andre Thomas (16.), 2:0 David Karaschewitz



RSV Waltersdorf 1909: 
Steve Bonkowski – Ermin Sejdiji, Michael Braune (90. Toni Reinholz), Andre Thomas (87. Philipp Karaschewitz), Dennis Kutrieb (89. Matthias Krüger) – Lukas Szywala, Christoph Lindenberg, Julian Loder, David Karaschewitz – Ricardo Franke, Modou Lamin Sanyang

F.C. Hansa Rostock II:
 Paul Ladwig – Tom Schulz, Hannes Grundmann, Christian Alexander März, Martin Pett – Maximilian Rausch, Sargis Adamyan, Hannes Uecker (86. Johannes Richter), Erik Kemsies – Joschka Cürten (75. Philipp Schönbrunn), Rene Lange (52. Michael Borchert)

Zurück