Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.04.2006 08:15 Uhr

Hansa-Reserve wurde ausgekontert

Mit einer hohen 1:4 Niederlage kehrte die zweite Mannschaft des FC Hansa gestern vom Oberliga-Auswärtsspiel beim Togelower SV Greif zurück. „Ein Ergebnis, dass den Spielverlauf eigentlich auf den Kopf stellte, denn wir waren von Beginn an die Spiel bestimmende Mannschaft. Doch zur Pause liegen wir mit 0:2 zurück, weil die Torgelower aus zwei Chancen zwei Tore machen“, erklärte Hansa-Trainer Thomas Finck und hatte als Ursache beider Gegentreffer individuelle Fehler ausgemacht.
Plötzlich waren die Hanseaten gezwungen, eine Aufholjagd zu starten. Die besten Chancen zum Anschlusstreffer noch vor der Pause vergaben Andreas Brück und Stefan Schwandt. Und es sollte auch nach Wiederbeginn noch bis zur 56. Minute dauern, bis das Anrennen der Hanseaten endlich von Erfolg gekrönt war. Eine Brück-Flanke von der rechten Seite nahm Zafer Yelen direkt und schloss per Flachschuss erfolgreich ab.
Beflügelt von diesem schönen Treffer verstärkten die Rostocker sogar noch ihre Angriffsbemühungen, doch Zafer Yelen und Clemens Lange konnten sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich nicht verwerten. Im Gegenteil: Die Torgelower konterten die Hansa-Reserve eiskalt aus und stellten damit den alten Abstand sogar wieder her. Fast im Gegenzug nach dem 3:1 hätte Anton Müller seine Mannschaft noch einmal zurück ins Spiel bringen können, doch er brachte das Kunststück fertig, aus zwei Metern Entfernung das leere Tor nicht zu treffen! Und als die Torgelower praktisch mit ihrem vierten Torschuss den vierten Treffer markierten, war die Partie endgültig entschieden.

Torfolge: 1:0 Martens (13.), 2:0 Mahnke (33.), 2:1 Yelen (56.), 3:1 Pankau (70.), 4:1 Pankau (80.)

FC Hansa II: Rickert – Jonelat, Mauersberger, Jahn, N.Lange (20. Grundmann) – Brück – Pett (63.Dojahn), Schwandt – Müller – Yelen, C. Lange

Zurück

  • sunmakersunmaker