Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.07.2011 08:29 Uhr

Hansa Rostock und Anker Wismar schließen Kooperationsvertrag

Der F.C. Hansa Rostock ist im Fußball gewissermaßen der Leuchtturm des Nordens. Aber der hanseatische Fußballverein ist nichts ohne seine Zulieferer.

Seit Jahren bemüht sich der Profiverein in allen Altersklassen um gute Beziehungen mit seinen Partnern in Mecklenburg-Vorpommern. Egal ob Rostock (SV Hafen Rostock, Rosocker FC) Neubrandenburg, Schwerin, Greifswald, Stralsund oder Wismar.
Aus jenen Städten kommen Fußballer des FCH wie Tobias Jänicke (Neubrandenburg), Schwerin (Robert Müller, Stephan Gusche), Greifswald (Toni, Felix und Roland Kroos), Nils Quaschner (Stralsund) oder Johannes Brinkies (Wismar).

Vor dem Freundschaftsspiel zwischen den Wismarer Kickern vom FC Anker und dem F.C. Hansa haben beide Vereine nunmehr ihre guten Beziehungen mittels eines Kooperationsvertrages noch enger gezurrt.
Der F.C. Hansa Rostock unterstützt dabei den FC Anker Wismar in seinem Bestreben, sich als Verein mit vorbildlicher Nachwuchsförderung weiter zu entwickeln. Der FC Anker Wismar unterstützt den F.C. Hansa Rostock wiederum, insbesondere durch seine gezielte Talentförderung in der Region Nordwestmecklenburg mit dem Ziel, die talentiertesten Nachwuchsfußballer vor Ort optimal auszubilden und für eine Karriere als Lizenzspieler vorzubereiten.

So wollen beide Vereine besonders im Nachwuchsbereich eng zusammenarbeiten. Der Rostocker Profiklub unterstützt die Aus- und Weiterbildung von Trainern des FC Anker Wismar durch besondere gemeinsame Veranstaltungen. Im Nachwuchsbereich sollen gemeinsame Trainingseinheiten oder Testspiele in Rostock oder Wismar durchgeführt werden. Der neue Kooperationsvertrag beinhaltet 14 Punkte.
Die Vereinbarung der beiden Nord-Vereine gilt nunmehr für zwei Jahre.

Hansa-Manager Stefan Beinlich unterstützt diese Kooperation aus vollem Herzen und verweißt im Zusammenhang mit dem frischen Papier: „Es muss ein Geben und Nehmen sein. Die Kooperation muss natürlich auch gelebt werden. Wir möchten, dass in unserer Region eine gute Nachwuchsarbeit gemacht und den besten Talenten der Weg in den Profifußball geebnet wird.“

Reinhart Kny, Präsident des FC Anker Wismar, ist sich ebenfalls sicher, dass die Kooperation Früchte tragen wird: „Wismarer Spieler wie Klaus-Peter-Stein, Peter Sykora, Carsten Jancker, Joachim Streich oder unser Trainer Timo Lange sind diesen Weg zum FC Hansa Rostock gegangen und haben anschließend eine erfolgreiche Fußballkarriere gestartet“.

Wie das auch heute aussehen kann, zeigt das Beispiel von Johannes Brinkies. Der Jugend-Nationalspieler kam einst aus Wismar zum FCH und hat mit Saisonbeginn gerade den Einstieg in die Profimannschaft geschafft. Der Torwart trainiert jetzt unter Trainer Peter Vollmann und spielt noch bei den A-Junioren von Trainer Roland Kroos in der Bundesliga.
Außerdem garantiert der F.C. Hansa seinem Youngster einen Platz im Internat und einen guten Ausbildungsplatz im Hansa-Sporthaus als Verkäufer im Einzelhandel.

Was die Kooperation erleichtert: Nachwuchschef Juri Schlünz und der Cheftrainer des FC Anker Wismar Timo Lange, einst selbst Fußballprofi beim FCH, kennen sich seit Jahren aus gemeinsamer Arbeit.

Zurück