Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.03.2014 15:37 Uhr

‚Hansa Rostock und ich‛: Leemans und Hahnel auf Vitaminmission (mit Video)

Bei zehn Schülern der dritten und vierten Klassen der Grundschule in Dorf Mecklenburg verschwinden Cola, Snickers, Ketchup und Co. demnächst bestimmt vom Speiseplan. Im Rahmen des Präventivprojekts „Hansa Rostock und ich“ waren am vergangenen Montag Ken Leemans und Jörg Hahnel zu Gast, um mit ihnen über gesunde Ernährung zu sprechen und die Vorzüge von Obst und Gemüse aufzuzeigen.

Dazu bereiteten Projektleiter Christian Falkenberg und Projektmitarbeiter Hannes Ickert, der seit November 2013 zum Team gehört, vorab u. a. klein geschnittene Birnen, Bananen, Kiwis, Tomaten, Paprika, Gurken, Radieschen und auch ein gemeinsames Ratespiel zum Thema gesunde Ernährung vor. "Auslöser für diese ungewöhnlich Maßnahme war die Auswahl der Mittagsmahlzeit einiger Schüler aus unserem Kurs", erklärt Falkenberg. "Wenn das Mittagessen aus Brötchen, die mit Chips und Salzstangen bekrümelt sind, besteht und das dann mit einem Energydrink abgerundet und heruntergespült wird, müssen wir aktiv werden." "Aus diesem Grund haben wir mit Jörg Hahnel und Ken Leemans auch zwei sympathische Profis mitgenommen, die als Idole noch besser zu den Kids durchdringen können", pflichtet ihm Ickert bei.

Moment mal: Ken als Ernährungsexperte? „Der isst doch nur Pommes und belgische Trüffel-Pralinen“, wird sich der ein oder andere denken, der die aktuelle Ausgabe von „InTeam Extra“ angesehen hat. Doch weit gefehlt, denn unser lustiger Mittelfeldspieler schwingt privat häufig selbst den Kochlöffel und gab den Kids deshalb folgenden Rat mit: „Gemüse und Obst geben dem Körper wichtige Vitamine und sind obendrein auch total lecker – mindestens genauso lecker wie Schokoriegel.“

Bevor sich die drei Mädchen und die sieben Jungs allerdings an das Selbstexperiment machen konnten, stand zunächst ein witziges Ratespiel mit den beiden Profis an. In zwei Sechserteams aufgeteilt, galt es dabei verschiedenen zuckerhaltigen Lebensmitteln wie Cola oder Gummibären ihre Anzahl an Zuckerwürfeln zuzuordnen – keine einfache Angelegenheit, wie auch Jörg Hahnel feststellen musste: „Ich hätte echt nicht gedacht, dass Ketchup so viel Zucker enthält“. „Ich auch nicht“, entgegnete Leemans schelmisch grinsend. "Aber wir haben gewonnen".

Gut gelaunt ging es danach in die Interviewrunde mit „Jockel“ und Ken, bei der sich die Grundschüler als waschechte Nachwuchsjournalisten herausstellten, den beiden Hansa-Kickern ordentlich auf den Zahn fühlten und vor allem Ken lustige Streichideen entlocken konnten.

Schließlich eröffneten Christian Falkenberg und Hannes Ickert das appetitliche Buffet. Beim Zusammenstellen der Bananen- und Kiwispieße bzw. Tomaten-Paprika-Gurken-Spieße rückte dann noch mal das kleine Fanherz in den Vordergrund, als gar nicht mehr schüchtern nach Autogrammkarten und Fotos gefragt wurde und es viele Versprechen gab, in Zukunft auf eine gesunde Ernährung zu achten.

Der 'Ernährungskurs' in der Grundschule Dorf Mecklenburg ist nur eine von zahlreichen Aktionen im Rahmen des Präventionsprojektes "Hansa Rostock und ich", mit dem der F.C. Hansa Rostock auf spielerische Weise und über die Faszination zum Fußball zur Persönlichkeitsentwicklung von Kinder und Jugendlichen beitragen möchte.  

Zurück