Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.07.2014 16:53 Uhr

Hansa siegt 2:0 gegen Bronshoj BK (Videos)

Bei bestem Fußballwetter kam es heute zum Aufeinandertreffen mit dem dänischen Zweitligisten Bronshoj BK im „Stadion am Bodden“ in Ribnitz-Damgarten. „Die Wespen“, wie sie in ihrer Heimat genannt werden, haben in der vergangenen Saison den 2. Platz in der zweiten dänischen Liga belegt und sollten einen echten Härtetest darstellen. Peter Vollmann konnte wieder auf Jörg Hahnel setzen, der das gestrige Testspiel aufgrund einer kleinen Blessur auslassen musste. Probespieler Jovan Vidovic bekam heute von Beginn an die Chance, sich für einen Vertrag beim FC Hansa zu empfehlen. 

In der Anfangsphase waren die Rostocker darauf bedacht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um Ball und Gegner laufen zu lassen. Nach 11 Minuten war es Bickel, der einen Freistoß aus aussichtsreicher Position an den Pfosten schoss. Eine Ecke führte zur nächsten gefährlichen Aktion über Marcel Ziemer, der den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte. In der 27. Minute kam dann erstmals das Team von Trainier Bo Henriksen vor das Rostocker-Gehäuse. Einen strammen Abschluss aus der Distanz konnte Hahnel jedoch sicher parieren. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause war es Marcel Ziemer, der nach einem sehenswerten Pass in die Tiefe das 1:0 für den FC Hansa erzielen konnte. Die Hanseaten versuchten es immer wieder mit Pässen hinter die dänische Abwehr, es blieb vor 1.122 Zuschauern allerdings beim Halbzeitstand von 1:0.

Zur zweiten Halbzeit nahm Peter Vollmann keine Wechsel vor. Sascha Schünemann sorgte mit einer interessanten Freistoßvariante für Verwirrung vor dem dänischen Tor. Doch Manfred Starke fehlten die entscheidenen Zentimeter. Die Rostocker versuchten mit frühem Pressing  den Gegner unter Druck zu setzen, um schnelle Ballgewinne zu erzwingen.

Mit zunehmender Spieldauer nahm das Trainerteam der Kogge verschiedene Wechsel vor, um frischen Wind in das Spiel zu bringen. Die Außenverteidiger Gröger und Pelzer wurden immer wieder in das Offensivspiel eingebunden und versuchten mit scharfen Hereingaben den eingewechselten Kucukovic in Szene zu setzen. Bronshoj BK beschränkte sich hauptsächlich auf das Verteidigen und setzte selten Nadelstiche nach vorne. Manfred Starke konnte sich in der 81. Minute auf der linken Seite durchsetzen, doch die anschließende Flanke konnte Mustafa Kucukovic  nicht verwerten.

Die Schlussphase hatte es noch einmal in sich. Fünf Minuten vor Spielende tauchten „die Wespen“ gleich zweimal gefährlich vor Jörg Hahnel auf, der allerdings Sieger im 1-gegen-1 blieb. Vidovic traf kurz darauf nach einem Freistoß von Starke nur den Pfosten, aber Kucukovic konnte den Nachschuss im Stile eines echten Strafraumstürmers zum 2:0 verwandeln. Wenig später erkannte David Blacha, dass der dänische Schlussmann zu weit vor seinem Tor steht. Der folgende Lupfer landete nur am Querbalken. In den Duellen Stürmer gegen Torwart blieben am heutigen Tag meist die Torhüter siegreich, denn David Blacha scheiterte kurz vor Abpfiff am sicheren Torwart der Dänen. Im sechsten Testspiel konnten die Hanseaten zum fünften Mal ohne Gegentor bleiben und einen verdienten Sieg einfahren.

F.C. Hansa: Hahnel - Gröger, Stuff (61.Weidlich), Vidovic, Pelzer - Schwertfeger – Bickel (65.Pett), Christiansen (56. Blacha), Schünemann, Starke – Ziemer (61. Kucukovic)

Torfolge: 0:1 Ziemer (35.), Kucukovic (85.)

Zurück