Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.03.2008 08:46 Uhr

Hansa-Spieler besuchen Kinderkrebsstation der Uniklinik

Mit großer Freude erwarteten die Kinder der Krebsstation der Uniklinik Rostock am Mittwoch die Hansaspieler Enrico Kern, Christian Rahn, Tobias Rathgeb und Djordjije Cetkovic. 

Die Mannschaft hatte Geld für einen guten Zweck gesammelt und übergab den Kindern und Oberarzt Carl Friedrich Classen 4.660 Euro. „Es ist wichtig, dass die Kinder sich wie zu Hause fühlen“, so der Oberarzt. Von dem Geld werden unter anderem Spielzeuge und Musiktherapien bezahlt.

 

Auf der Station sind zurzeit sieben Kinder. Enrico Kern und seine Kollegen schauten sich interessiert die Zimmer und Räume  an. Auf der Station gibt es Einzel- und auch Mehrbettzimmer, es besteht sogar die Möglichkeit, dass Eltern in der Nähe der Kinder übernachten können. Es gibt nur zwei Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern, die solch eine Station haben, in Rostock und in Greifswald. Gerade bei den kleinen Patienten ist es wichtig, dass sie die Eltern um sich haben. Viele von den Patienten müssen monatelang dableiben. Es ist nicht einfach für die Kinder, Therapien zu machen, die unter anderem auch schmerzvoll sind. Da war der Besuch eine gelungene Abwechslung.

 

Neugierig schauten die Kinder und lächelten zusammen mit den Spielern in die Kameras der Journalisten. Ganz gespannt saß ein Baby auf dem Arm seiner Mutter und sah Tobias Rathgeb und Djordjije Cetkovic beim Kickern zu. Die Spieler unterschrieben noch Autogrammkarten und verabschiedeten sich dann von den Kindern, den Schwestern und Chefarzt  Dr. Classen. Man wünschte sich gegenseitig alles Gute und hofft gemeinsam auf ein baldiges Wiedersehen im Stadion.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker