Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.06.2010 14:33 Uhr

Hansa-Trainerteam steht mit Vollmann, Hartmann und Stock

Das Trainerteam des Fußball-Drittligisten F.C. Hansa Rostock ist komplett: Neben Cheftrainer Peter Vollmann (52) wird der bisherige Hansa-A-Junioren-Trainer Michael Hartmann (35) als Co-Trainer und Jo Stock (46) als Torwarttrainer arbeiten. „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für den Neuaufbau des F.C. Hansa Rostock“, sagte Hansas Vorstandsvorsitzender Bernd Hofmann (41).

„Ich freue mich, dass wir eine wichtige Personalentscheidung abschließen konnten. Das Trainerteam steht, jetzt kann die Saisonvorbereitung beginnen. Fakt ist aber auch, es liegt noch viel Arbeit vor uns, denn der Spielerkader für die kommende Saison ist noch nicht komplett. Aber auch da sind wir auf einem guten Weg“, sagte Hansa-Manager Stefan Beinlich.

Chefcoach Peter Vollmann zeigte sich ebenfalls zufrieden: „Ich bin froh, dass wir so zusammengekommen sind. Wie in vielen anderen Bereichen des Vereins auch, haben wir uns komplett neu aufgestellt. Ich denke, das ist der richtige Weg.“

Michael Hartmann wird bis Saisonende neben der Funktion als Co-Trainer der Profis zudem die A-Junioren des Vereins weiter betreuen. Mit dieser Mannschaft holte er in der A-Junioren-Bundesliga die Meisterschaft in der Staffel Nord/Nordost und qualifizierte sich damit für das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft.

„Die Arbeit als Co-Trainer bei den Profis ist eine neue Herausforderung für mich, auf die ich mich sehr freue. Ich will mich einbringen und dazulernen. Hauptaufgabe für mich ist die Unterstützung von Peter Vollmann“, sagte Michael Hartmann, der in der kommenden Saison zudem die Schnittstelle zwischen Lizenz- und Nachwuchsbereich bilden wird.

Der ehemalige Nationalspieler (4 Länderspiele) wechselte als Profi im Jahr 2005 zu Hansa und absolvierte anschließend 14 Bundesliga- und 33 Zweitligaspiele für den Traditionsverein von der Ostseeküste. Insgesamt stehen 167 Erstliga- (6 Tore) und 120 Zweitligaspiele (5 Tore) auf dem Konto des ehemaligen Mittelfeld- und Abwehrspielers. Zu seinen größten sportlichen Erfolgen zählen der zweimalige Sieg im Ligapokal mit Hertha BSC (2001 und 2002) sowie Platz 3 (1999) und Platz 4 (2002) in der Fußball-Bundesliga mit den Berlinern. 

Neu bei Hansa ist Torwarttrainer Jo Stock, der zuletzt beim Regionalligisten 1. FC Magdeburg arbeitete. Der 46-Jährige ist in Monheim am Rhein geboren und hat neben sportlicher Fachkompetenz zudem bereits schauspielerisches Können bewiesen. Im Film „Das Wunder von Bern“ spielte Jo Stock den deutschen Nationaltorhüter Toni Turek.

„Jo Stock hat uns in den Gesprächen überzeugt. Er hat ein klares Konzept für alle Torhüter im Verein. Das heißt, dass er sich neben den Profi-Torhütern auch um die Jugend-Keeper kümmern wird. Das war uns ganz wichtig, denn wir wollen die jungen Torhüter an den Profi-Kader heranführen“, erklärte Hansa-Manager Stefan Beinlich.

Jo Stock besitzt die DFB-A-Trainer-Lizenz sowie die Torwarttrainer-Lizenz des Österreichischen Fußballverbandes. Bisher arbeitete er unter anderem für den 1. FC Magdeburg, SV Tasmania 1973 Berlin, SV Babelsberg 03 und SC Fortuna Köln.

„Mein Ziel als Torwartrainer ist es, dass der FC Hansa mit überdurchschnittlichen Torwartleistungen die Saisonziele der Profis wie auch der Nachwuchsmannschaften erreicht“, sagte Jo Stock.

Weitere Informationen über Jo Stock finden Sie auch auf seiner Internetseite unter:

www.pro-torwart.de

 

Zurück

Du bist Hansa