Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.07.2008 13:33 Uhr

Hansa-Trainingslager neigt sich dem Ende entgegen

Zählt man die drei Testspiele gegen gutklassige Kontrahenten sowie den mannschaftsinternen Duathlon am vergangenen Sonntag hinzu, stand heute Vormittag die insgesamt 14. und damit auch schon die letzte Einheit im Trainingslager auf dem Programm. Noch einmal waren die Hanseaten in Aktion auf dem liebevoll gepflegten Rasen des Grassauer Sportparks, bevor sie in den letzten 24 Stunden vor dem Rückflug nun auch die angenehmen Seiten eines Trainingslagers genießen dürfen.

Nachdem die zahlreichen Trainingsutensilien wieder in den Mannschaftsbus verstaut worden sind und die vorerst letzten Dehnungsübungen abgeschlossen wurden, steht am heutigen Nachmittag das Wörtchen "Freizeit" auf dem Trainingsplan. Und nach dem Abendbrot findet dann noch ein Mannschaftsabend statt. Was genau der ortskundige Hansa-Bayer Robert Lechleiter für seine Mitspieler ausgesucht hat, wird noch als Geheimnis gehütet.

Vom Chiemgau endgültig Abschied nehmen heisst es dann am Sonnabend Morgen nach dem Frühstück. Busfahrer Heiko Aschenbrenner bringt das Hansa-Team zum Münchner Flughafen im Erdinger Moos, wo die Maschine in Richtung Berlin-Tegel um 11.15 Uhr abheben soll. Im Laufe des Nachmittags werden die Hanseaten dann zu Hause nicht nur von ihren Familien, sondern hoffentlich auch von herrlichem Sommerwetter erwartet. Lange Zeit zur Erholung bleibt den Akteuren dann aber auch in der Heimat nicht - schon bald gilt die Konzentration wieder dem wichtigen Testspiel am kommenden Mittwoch. Denn nicht nur, weil Werder Bremen der nächste Gegner ist, ist er auch der schwerste für den F.C. Hansa.

Zurück

  • sunmakersunmaker