Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.01.2012 23:32 Uhr

Hansa-TV: Trainingseindrücke vom Mittwoch

Nach der Ankunft im Mannschaftshotel und dem gemeinsamen Mittagessen (fc-hansa.de berichtete), baten Cheftrainer Wolfgang Wolf, seine drei Co-Trainer Michael Hartmann, Steffen Baumgart und Torwarttrainer Alexander Ogrinc den mitgereisten Kader zur ersten Trainingseinheit im andalusischen Cartaya.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen waren Mannschaft, Trainer- und Funktionsteam sofort top-motiviert bei der Sache. Trotz angenehmer 18 Grad Außentemperatur kamen so keine Frühlingsgefühle auf. Der Kader wurde nach einer längeren Ansprache von Wolfgang Wolf und dem gemeinsamen Einlaufen in drei Gruppen aufgeteilt:

Die erste Gruppe bestand aus Spielern die am Vortag 45 Minuten oder mehr Einsatzzeit "in den Knochen" hatten. So absolvierten Jörg Hahnel und Co. einen lockeren Regenerationslauf. Zu ihnen gesellte sich auch Tom Weilandt, der nach einer hartnäckigen Zehenverletzung langsam wieder in Tritt kommt.

In der zweiten Gruppe waren mit Dominic Peitz, Dexter Langen, Pelle Jensen und Pavel Kostal vornehmlich Spieler zu sehen, die zuletzt angeschlagen oder gar verletzt waren. So konnte Kostal zwar die kraftraubenden Sprintübungen bis zum Ende hin mitmachen, klagte aber hinterher erneut über starke Schmerzen an seinem seit längerer Zeit lädiertem Fuß und humpelte daraufhin zurück zum wenige Gehminuten entfernten Team-Quartier. 

In der dritten Trainingsgruppe absolvierten die Spieler, die gegen Werder Bremen weniger als eine Halbzeit gespielt hatten zunächst Passübungen unter der Leitung von Michael Hartmann. Bei der folgenden, sehr intensiven und agressiven Spielform, brachte sich vor allem Steffen Baumgart immer wieder lautstark mit ein. Er lobte, kritisierte und spornte unter anderem Marcel Schied, Michael Blum, Manfred Starke, Michael Wiemann, Tobias Jänicke oder Björn Ziegenbein immer wieder mit Erfolg an.

Randnotiz zum Schmunzeln: Äußerst fit präsentierte sich Torwarttrainer Alexander Ogrinc. Während der letzten Minuten zeigte er allen Anwesenden, in welch beeindruckendem körperlichen Zustand er sich befindet (siehe Video).

Am Donnerstag wird zwei Mal trainiert. Die Einheiten beginnen um 9.30 Uhr, beziehungsweise 15 Uhr.

Quelle der Bilder in der Galerie: NOA*

Zurück