Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.12.2007 19:01 Uhr

Hansa verliert bei Bayer 04 Leverkusen mit 0:3

Der F.C. Hansa hat seine dritte Niederlage in Folge kassiert. Durch das 0:3 bei Bayer 04 Leverkusen und den gleichzeitigen Sieg des 1.FC Nürnberg rutschten die Rostocker sogar erstmals wieder auf einen Abstiegsplatz.

 

Drei Veränderungen hat Trainer Frank Pagelsdorf im Vergleich zum Spiel gegen Hannover 96 vorgenommen. Für den erkrankten Stammkeeper Stefan Wächter rückt erstmals Ersatzmann Jörg Hahnel zwischen die Pfosten, während für den Notfall Torwarttrainer Perry Bräutigam bereit steht. Auf der Ersatzbank nimmt diesmal auch Christian Rahn Platz, für den Heath Pearce auf die linke Mittelfeldposition rückt. Und überraschend im Sturm aufgeboten ist Djordjije Cetkovic, während Enrico Kern ins rechte Mittelfeld rückt und Regis Dorn ersetzt, der wegen seiner Verletzung nicht im Kader steht.

 

Kaum hat das Spiel begonnen, liegen die Hanseaten auch schon im Rückstand. Nach dem ersten Eckball der Leverkusener durch Barnetta landet das Leder genau vor den Füßen von Simon Rolfes und der trifft aus Nahdistanz unter die Latte. Von diesem Schock erholt sich der F.C. Hansa nur langsam, doch auch die Leverkusener können sich trotz Feldüberlegenheit keine weiteren Torchancen erarbeiten. So ergibt sich die erste Gelegenheit zum Hansa-Ausgleich erst nach einem Fehler von Rene Adler. Victor Agali bietet sich die Gelegenheit, aus spitzem Winkel auf das vom Keeper verlassene Tor zu schießen, doch Friedrich kann klären (29.).

 

Nach einem langen Langen-Einwurf, den Agali per Kopf verlängert, hat auch Cetkovic die Chance zum 1:1, verpasst den Ball aber knapp (32.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit bieten sich dann auch den Gastgeber noch zwei Gelegenheiten, ihre Führung auszubauen. Nach einer flachen Barnetta-Eingabe von rechts kommt Gekas am langen Pfosten aber einen Schritt zu spät (36.) und in der Nachspielzeit kann Hahnel einen scharf getretenen Castro-Schuss mit den Fingerspitzen noch zur Ecke lenken. So bleibt zur Pause bei der 1:0 Führung für Bayer 04.

 

Zur zweiten Halbzeit wird Sebastian Hähnge eingewechselt, der den Rot-gefährdeten Victor Agali ersetzt. Und es dauert nicht mehr lange, bis es 2:0 steht. In einer unübersichtlichen Szene im Hansa-Strafraum kommt Tobias Rathgeb zu Fall, Schiedsrichter Schmidt pfeift – und gibt überraschend Elfmeter für Leverkusen! Paul Freier verwandelt mit einem scharf getretenen Ball. Und die Hiobsbotschaften reißen nicht ab: Für ein harmloses Foul an der Seitenlinie sieht Enrico Kern seine fünfte Gelbe Karte, so dass der treffsicherste Hansa-Stürmer für das abschließende Hinrundenspiel gegen den VfL Bochum gesperrt ist.

 

Die endgültige Entscheidung fällt in der 72.Minute, als Theofanis Gekas durch die Rostocker Innenverteidigung sprintet, den herauseilenden Torhüter Hahnel umläuft und flach zum 3:0 einschießt. Orestes rutscht zwar noch in den Ball, verpasst ihn aber denkbar knapp. Danach verflacht die ohnehin nicht auf hohem Niveau stehende Partie weiter. Sympthomatisch jene Szene, als sich Kern und Hähnge in aussichtsreicher Position gegenseitig behindern (85.), so dass den Hanseaten auch der Ehrentreffer verwehrt bleibt. Sie haben sogar noch Glück, dass Freier in der 87.Minute nur den Pfosten trifft.

 

Torfolge: 1:0 Rolfes (4.), 2:0 Freier (55., Elfmeter), 3:0 Gekas (72.)

 

F.C. Hansa: Hahnel – Langen (76. Bülow), Sebastian, Orestes, Stein – Beinlich, Rathgeb – Kern, Pearce – Agali (46. Hähnge), Cetkovic (84. Bartels)

Zurück

  • sunmakersunmaker