Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.11.2016 17:08 Uhr

Hansa will Auswärtsstärke auch in Magdeburg unter Beweis stellen

Vor dem Profi-Team des F.C. Hansa Rostock liegt ein traditionsreiches Ostduell. Die Kogge gastiert am Sonnabend (05.11.2016, Anstoß 14 Uhr) beim 1. FC Magdeburg und will dort die Auswärtsserie von zuletzt drei Siegen in Folge (Köln, Paderborn, Duisburg) fortsetzen. Besonderes Augenmerk liegt deshalb in der aktuellen Trainingswoche erneut auf der Abwehr, schließlich konnte die Brand-Truppe bei diesen Dreiern jedes Mal hinten die "Null" halten und so den Grundstein für den Erfolg legen. Hansa ist mit nur drei Gegentreffern die defensivstärkste Mannschaft auf fremden Plätzen.

Allerdings muss Christian Brand in der Defensive im Vergleich zum Duisburg-Sieg auf zwei Abwehrpositionen umstellen. Marcus Hoffmann (Sprunggelenk) und Maximilian Ahlschwede (Adduktoren), die bereits am vergangenen Wochenende beim 1:1 zuhause gegen Mainz II ausgefallen sind, werden auch beim Klassiker gegen Magdeburg fehlen und sind sehr wahrscheinlich erst nach der Länderspielpause wieder einsatzbereit. "Ahli" konnte im Gegensatz zu "Hoffi" allerdings schon wieder mit dem Lauftraining auf dem Rasen beginnen. Stefan Wannenwetsch musste ebenfalls am Dienstagnachmittag, bei der ersten Einheit auf dem Platz, mit ein paar Laufrunden vorliebnehmen. Kerem Bülbül arbeitete währenddessen im Ostseestadion individuell und wird - genau wie "Wanne" am Mittwoch nach auskurierten muskulären Problemen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Samed Yesil hat unterdessen seine Trainingszeit bei Hansa beendet und wird nicht vom FCH verpflichtet. Christian Brand: "Es war vorher so abgesprochen, dass wir Samed genug Zeit geben, weil ich ihn aus der Jugend kenne und er ein sehr talentierter Spieler ist. Das Problem ist ein nur, dass wir keinen einzigen Wettkampf hatten und ihn damit nicht in einem ernsthafen Spiel testen konnten. Deshalb haben wir ihm gesagt, dass er sehr gerne zur Wintervorbereitung wieder kommen kann und dann schauen wir weiter."

Die weiteren Einheiten der Profis finden am Mittwoch (15 Uhr), Donnerstag (10 Uhr), Freitag (11 Uhr) und Sonntag (10 Uhr) auf dem Trainingsplatz hinter der Südtribüne statt.

Bildergalerie:

Zurück

  • sunmakersunmaker