Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.08.2007 08:19 Uhr

Hansa will Bayern mit geballter Offensive schocken

Die Mannschaft von Trainer Frank Pagelsdorf hat sich zum Saisonstart einiges vorgenommen. Die Hanseaten möchten bei ihrem Auftaktspiel in der Bundesliga am Samstag gegen den großen Favoriten Bayern München kein Abwehrbollwerk aufbauen, sondern in die Offensive gehen. "Wir wollen unsere Vorstellungen vom modernen Fußball auch in diesem Spiel umsetzen, auch wenn Bayern sicher gleich für Furore sorgen will", sagte Trainer Frank Pagelsdorf auf der Pressekonferenz am Mittwoch und betonte: "Wir fahren nicht dahin, um die neuen Stars nur zu begrüßen."


Am Donnerstag Mittag ist die Mannschaft des F.C. Hansa zum ersten Bundesliga-Spiel beim FC Bayern aufgebrochen. 20 Profis waren an Bord der Maschine, die am Nachmittag vom Flughafen Berlin-Tegel nach München abhob, wo die Mannschaft im gleichen Hotel Quartier bezieht wie vor dem vorentscheidenden Aufstiegsspiel gegen den TSV 1860 im Mai diesen Jahres.

 

Nicht im Kader stehen im Vergleich zum Pokalspiel gegen Rot-Weiß Hasborn Stürmer Marcel Schied und Vertragsspieler Assani Lukimya-Mulongoti. Dafür sind Tim Sebastian (nach Krankheit), Diego Morais (nach Verletzung) und Dexter Langen (nach Sperre) wieder dabei.

 

Unsicher ist noch der Einsatz von Heath Pearce, der am heutigen Donnerstag nicht am Mannschaftstraining teilgenommen hat, aber mit nach München fliegt. Dort steht am Freitag Morgen eine weitere Trainingseinheit auf dem Programm, die Aufschluss darüber geben soll, ob der US-Amerikaner seinen Stammplatz links in der Viererkette einnehmen kann. Sollte er ausfallen, wird er von Marc Stein vertreten, der diese Position bekanntlich in der Vorsaison bekleidet hatte. Auf die in diesem Fall frei werdende rechte Mittelfeldposition würde dann Dexter Langen rücken.

 

Video der FC Hansa-Pressekonferenz vor dem Bayernspiel




F.C. Hansa Rostock - Pressekonferenz 08.08.07 - MyVideo


Zurück

  • sunmakersunmaker