Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.12.2016 16:36 Uhr

Hansa will mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause - Chemnitz kommt zum Ostduell

Nur noch 90 intensive Minuten trennen die Profis des F.C. Hansa Rostock von der Winterpause. Die Kogge empfängt am Sonnabend (17.12.2016) um 14 Uhr den Chemnitzer FC im Ostseestadion und will - genau wie vor einem Jahr, als ebenfalls der CFC der letzte Hansa-Gegner des Jahres war - drei Punkte zum Hinrundenabschluss erkämpfen.

Nach dem wichtigen Auswärtsdreier am Wochenende in Erfurt stand die erste Einheit auf dem Trainingsplatz hinter der Südtribüne am Dienstagnachmittag an (am Vormittag ging es raus zum Waldlauf). Die gute Stimmung nach dem Dreier im Ostklassiker war spürbar - nicht nur beim Motivationsspiel, in dem Dreier-Teams den Ball per Jonglieren über die gesamte Breite des Feldes kicken mussten, ohne dass dieser auf dem Boden landet. Auch beim Sechs-gegen-Zwei war die Jungs gut drauf und trotzdem voll dabei.

Einmal müssen sie schließlich noch ran - und zwar erneut in einem spannenden Ostduell. Deshalb nahm das Training in der abschließenden Spielform nochmal an Fahrt auf und endete mit zwei Profis weniger: Michael Gardawski (umgeknickt) und Kerem Bülbül (muskuläre Probleme) mussten das Mannschaftstraining vorzeitig abbrechen.

Ronny Garbuschewski (krank), Marcus Hoffmann (Sprunggelenksverletzung) und Timo Gebhart (Muskelfaserriss) fehlten bei der kompletten Einheit. Während für "Hoffi" und Timo die Hinrunde gelaufen ist, wird Ronny aber bald wieder einsteigen können.

Schon wieder auf dem Trainingsplatz ist dagegen Dennis Erdmann. Der "Earthman" trainierte nach seinem Nasenbeinbruch individuell mit Spezialmaske.

Die weiteren Einheiten der letzten Trainingswoche 2016: Mittwoch 14 Uhr, Donnerstag 10 Uhr, Freitag 14 Uhr

Zurück

  • sunmakersunmaker