Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.05.2006 21:24 Uhr

Hansa-Youngster mit Teilerfolg

Die zweite Mannschaft des FC Hansa hat ihren Heimvorteil im Ostseestadion zu einem Teilerfolg nutzen können. Vor 1500 Zuschauern trennte sie sich gestern abend vom 1.FC Union Berlin 1:1 unentschieden.

Die erste gute Gelegenheit hatte der 1.FC Union durch einen Volleyschuss von Mattuschka, den Rickert per Faustabwehr parierte (8.). Die Hanseaten konnten in der Anfangsphase aus ihrer leichten optischen Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen und überließen dann zunehmend den Berlinern die Initiative. Die größte Möglichkeit zur Gästeführung verpasste Benyamina per Kopf (29.). Noch knapper ging es auf der Gegenseite zu, als Tom Buschke ebenfalls per Kopf nur die Lattenunterkante traf (36.). Und als Benyamina einen Konter mit einem Lupfer über das Hansa-Tor abgeschlossen hatte, ging es torlos in die Kabinen.

Sechs Minuten nach Wiederbeginn brachte Union-Törjäger Teixera die Gäste mit seinem 22.Saisontreffer in Front. Fortan bestimmten die Berliner das Geschehen, Mattuschka (54.) und Teixeira (58.) ließen kurz darauf allerdings weitere Großchancen aus, so dass die Vorentscheidung ausblieb. Und das sollte sich rächen, denn nach toller Vorarbeit von Stefan Schwandt konnte Zafer Yelen aus Nahdistanz ausgleichen. Beflügelt von diesem Treffer fanden die Rostocker zurück ins Spiel und hätten das Spiel in der Schlussphase sogar noch für sich entscheiden können. Doch zweimal wurde gegen Clemens Lange auf Stürmerfoul entschieden.

Torfolge: 0:1 Teixera (51.), 1:1 Yelen (76.)

FC Hansa II: Rickert – N.Lange (81.Grundmann), Pett, Mauersberger, Koch – Buschke, Schwandt – Brück, Yelen, Dojahn (71. Albert) – C.Lange

Zurück

  • sunmakersunmaker