Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.06.2008 14:07 Uhr

Hansas F-Junioren starten als Titelverteidiger beim Pittiplatsch-Turnier

Die Gruppen des 16. internationalen Pittiplatsch-Turnier für F-Jugend-Fußballer stehen fest. Am Mittwochabend zogen David Schubel und Andrea Kröger beide sind selbst in der Hafen-F-Jugend aktiv drei Wochen vor Beginn der Veranstaltung die Lose, sorgten dabei für einige interessante Vorrundenpartien. Wie im Vorjahr musste das Duo insgesamt 32-mal in die „Lostrommel“ greifen. Gespielt wird somit nach dem WM-Modus. Somit kämpfen in acht Gruppen jeweils vier Mannschaften um die ersten beiden begehrten Plätze für das Achtelfinale. Anschließend geht es im K.o.-System weiter.

Angeführt wird das Feld aus sechs Bundesländern sowie Polen und Tschechien von den Bundesliga-Nachwuchs-Teams des FC Hansa Rostock (gleichzeitig auch Titelverteidiger). Die Hanseaten könnten im Falle eines erneuten Sieges sich zum dritten Mal in Folge den Pokal holen, und sich diesen dadurch endgültig in die Trophäen-Vitrine stellen. Mit dem BFC Dynamo Berlin, dem 1. FC Lokomotive Leipzig und der SG Dynamo Dresden ist auch der Nachwuchs von drei ehemaligen DDR-Oberliga-Teams mit am Start. Der Gastgeber stellt vier Teams. Gespannt darf man auch sein auf den Auftritt der beiden polnischen Teams aus Stettin und vom tschechischen Neuling FK Jablonec sein. Der Kontakt zu den Tschechen entstand durch die A-Jugend des SVH, die im vergangenen Jahr dort mal zu einem Turnier weilte. „Ich denke, wir haben ein interessantes Teilnehmerfeld zusammengestellt. Ein besonderer Dank an Hardo Schildt und Axel Kapolka, die im Vorfeld mächtig gerudert haben“, erzählt Hafens Fußball-Spartenleiter Ronny Bull, der mit seinem „Pittiplatsch-Komitee“ seit fast einem Jahr am Organisieren ist.  Axel Kapolka vom Veranstalter bringt es auf den Punkt. „Alle Teams sind richtig heiß, ob wegen der Ausschreibung oder Unterkunft, jeden Tag, bekomme ich Dutzende von e-mails oder Anrufe. Auch Mannschaften, die in den vergangenen Jahren dabei waren und diesmal nicht eingeladen wurden, da wir auch mal andere neue Mannschaften haben wollten, melden sich fast täglich. Wenn es danach geht, hätten wir auch mit 50 Teams spielen können“, so Kapolka.

Der Anpfiff auf den Fußballplätzen am Damerower Weg ertönt am Sonnabend, den 5. Juli um 10 Uhr. Für die Dritt- und  Viertplatzierten der Vorrunden ist danach noch keineswegs Schluss. Auch sie spielen eine K.o.-Runde allerdings nur um die Plätze 17 bis 32.

Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A
SV Hafen Rostock F2
Pogon Szczecin
SG Empor Sassnitz
FSV Bentwisch
 
Gruppe B
SV Hafen Rostock F3
Berliner FC Dynamo
1. FC Neubrandenburg
FSV Dummerstorf
 
Gruppe C
FC Hansa Rostock F1
1. FC Lokomotive Leipzig
Greifswalder SV 04
Rostocker FC
 
Gruppe D
FC Hansa Rostock F2
Salos Szczecin
FC Anker Wismar
SG Warnow Papendorf
 
Gruppe E
SV Hafen Rostock F1
Habenhauser FV v. 1952
Meyenburger SV Wacker
SV 47 Rövershagen

Gruppe F
FC Hertha 03 Zehlendorf
Penkuner SV Rot-Weiß
VfB Lübeck
PSV Rostock
 
Gruppe G
SV Hafen Rostock F4
FK Jablonec 97
FC Budissa Bautzen
FC Förderkader Rene Schneider
 
Gruppe H
Holsatia Elmshorn im EMTV
SG Dynamo Dresden
FC Eintracht Schwerin
SV Barth v. 1950

Zurück

  • sunmakersunmaker