Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.12.2012 14:20 Uhr

Hansas U13 jubelt über Turniersieg beim OSPA-Cup

Beim D-Junioren-Hallenturnier um den OSPA-Cup konnten die 2000er des F.C. Hansa Rostock strahlen.  Im Finale bezwangen die D1-Junioren in einem hochklassigen Spiel die Jungs von Tennis Borussia Berlin mit 6:1. Vor ca. 150 Zuschauern überzeugten die Hansa-Bubis mit zielstrebigem Hallenfußball und sehenswerten Toren.

Bei der 48. Auflage des Traditionsturniers gab es schon vor Turnierbeginn ein wenig Komplikationen, da aufgrund des starken Schneefalls die „Eisernen“ von Union Berlin kurzfristig absagen mussten. Kurzerhand erklärte sich Tennis Borussia Berlin bereit, eine zweite Mannschaft ins Rennen zu schicken. Dafür noch einmal vielen Dank an die Berliner und deren Trainer Höffi!! Somit wetteiferten 10 Mannschaften in zwei Gruppen um den Siegerpokal und die Goldmedaillen. In der Gruppe A setzte sich Tennis Borussia I mit drei Siegen und einem Unentschieden mit zehn Punkten (15:5 Tore) vor dem F.C. Hansa U13 (9 Punkte, 12:6 Tore) durch. Auch in der Gruppe B hatten die Berliner von Tennis Borussia mit 9 Punkten (17:4 Tore) vor dem 1. FC Neubrandenburg (8 Punkte, 8:5 Tore) die Nase vorn. Hansas U12 hatte sich in der Vorrunde als jüngeres Team tapfer geschlagen und lief auf dem 3. Platz der Vorrunde ein. Nach der wohlverdienten Mittagspause begannen gegen 14.00 Uhr die Halbfinals. Die Hansa-Jungs gewannen gegen die 2. Mannschaft von Tennis Borussia mit 4:2 und im anderen Halbfinalspiel setzten sich die „Lila-Weißen“ gegen Neubrandenburg mit 3:1 durch. 

Das Turnier bot wieder einmal tollen Hallenfußball und zeigte den Zuschauern, dass die 12- und 13-jährigen Nachwuchskicker schon einiges mit dem Ball drauf haben. Auch das Programm in der Mittagspause hatte gute Unterhaltung zu bieten. Beim traditionellen Neunmeterschießen - diesmal gegen Profi-Torhüter Jörg Hahnel - zu dem jede Mannschaft einen Schützen abstellte, zeigte sich Thiemo Gröschel von Tennis Borussia am treffsichersten.

In die Turniermannschaft wurden Dogukan Sen (Tennis Borussia), Ian Kroh (1. FC Neubrandenburg 04), Robert Beinhorn (F.C. Hansa U13) und Bilal Gündogdu (Tennis Borussia) gewählt. Dazu gesellten sich der beste Torschütze Daniel Eidtner (Tennis Borussia) und Tobias Rau (Holstein Kiel) als bester Torwart des Turniers.

F.C. Hansa U13: Fiete Schumacher (TW), Robert Beinhorn (7 Tore), Paul Wiese (2), Paul Heinrich (1), Jonas Reister, Michel Ulrich (4), Lucas Steinicke (2), Justus Stückmann (1), Moritz Went, Thore Böhm (5)

Ergebnisse:
F.C. Hansa U13 - Greifswalder SV 6:0, - Eintracht Schwerin 4:0, - Wilhelmsburg 2:1, - Tennis Borussia Berlin I 0:5, Halbfinale: - Tennis Borussia  II 4:2, Finale:  - Tennis Borussia I 6:1

F.C. Hansa U12 - Tennis Borussia 1:6, - FC Anker Wismar 4:4, - Holstein Kiel 2:0, - 1. FC Neubrandenburg  3:1, Spiel um Platz 5: - FC Türkiye Wilhelmsburg 2:1

Platzierungen:
1.  F.C. Hansa Rostock U13
2.  Tennis Borussia Berlin I
3.  Tennis Borussia Berlin II
4.  1. FC Neubrandenburg 04
5.  F.C. Hansa Rostock U12
6.  FC Türkiye Wilhelmsburg
7.  FC Eintracht Schwerin
8.  KSV Holstein Kiel
9.  Greifswalder SV 04
10. FC Anker Wismar

Zurück