Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.01.2011 19:06 Uhr

Hanseaten absolvierten zwei intensive Trainingseinheiten

Ein strahlend blauer Himmel ohne ein einziges Wölkchen bestimmte den zweiten Tag des Trainingslagers im spanischen Antequera und die fast 40 Hansa-Fans, die ab 10.15 Uhr beim Training zuschauten, konnten dies in T-Shirts und kurzen Hosen tun. Richtig ins Schwitzen kamen aber vor allem die Hansa-Akteure, deren Vormittagseinheit heute fast 100 Minuten dauerte und durchgängig von der Arbeit mit dem Ball geprägt war. Beim abschließenden Trainingsspiel, das erneut auf dem Kleinfeld ausgetragen wurde, standen dann Kevin Müller und Jörg Hahnel zwischen den Pfosten. Diesmal war es Andreas Kerner, der durchgängig mit Torwarttrainer Jo Stock arbeitete.

Nachmittags ab 15.15 Uhr trainierten dann wieder alle drei Hansa-Keeper separat, während sich plötzlich 21 Feldspieler auf dem Platz tummelten. Des Rätsels Lösung: Diesmal hatte sich Geburtstagskind Stefan Beinlich sogar direkt unter die Hansa-Spieler gemischt und so konnten die Trainer nach leichten Läufen zur Erwärmung und anschließenden Dehnungsübungen auch drei Gruppen bilden, in denen das Spielchen „Fünf gegen Zwei“ durchgeführt wurde.

Während der letzten halben Trainingsstunde klinkte sich der Hansa-Manager dann wieder aus und beobachtete das Geschehen auf dem Rasen von einem seitlichen Hang am Fuße des angrenzenden Olivenhains. Von dort sahen er und die immer noch knapp 20 anwesenden Fans, wie sich vier Fünfer-Teams jeweils auf einem Viertel des Großfeldes packende Zweikämpfe um den Ball lieferten. Dabei wurde auch die hintere Hälfte des Spielfeldes, die tags zuvor wegen der starken Feuchtigkeit noch geschont werden musste, eingeweiht.

Am morgigen Freitag wird nur am Vormittag ab 10.15 Uhr einmal trainiert. Nachmittags ab 16.15 Uhr findet dann das erste Testspiel statt, bei dem die Hanseaten als Gäste fungieren! Der Vergleich mit Liga-Konkurrent SV Wehen Wiesbaden findet nämlich auf dem Trainingsplatz der Hessen statt. Dort hat der SVWW bereits am gestrigen Mittwoch ein Testspiel gegen den ortsansässigen Viertligisten CF Antequera bestritten und klar mit 4:0 gewinnen können.

Die Platzanlage des SV Wehen Wiesbaden befindet sich am westlichen Ortsrand von Antequera und zwar genau an jener Straße, die zum Team-Hotel der Hanseaten führt. Augenzeuge der morgigen Partie können dann voraussichtlich auch schon die Sponsoren des F.C. Hansa sein, die drei Stunden zuvor in Begleitung von Hansa- Vorstandsmitglied Peter Zeggel sowie Infront-Mitarbeiter Heiko März auf dem Flughafen in Malaga landen werden.

 

Zurück