Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.03.2012 13:25 Uhr

Hanseaten beziehen Trainingslager vor dem Auswärtsspiel in Karlsruhe

Nur sieben Hansa-Akteure und drei Trainer waren am Montagvormittag auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne zu erleben, als die erste Trainingseinheit nach der Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt auf dem Programm stand. Den Assistenztrainern Michael Hartmann, Steffen Baumgart und Alexander Ogrinc standen nur jene Akteure zur Verfügung, die beim gestrigen Zweitliga-Punktspiel auf der Ersatzbank Platz genommen hatten.

Für jene Spieler, die gestern für die Anfangself nominiert worden waren oder in der zweiten Mannschaft spielten, stand die Regeneration im Mittelpunkt. Daran nicht teilnehmen konnten allerdings Sebastian Pelzer (Ferse) und Timo Perthel (Knie), die wegen ihrer im Spiel gegen Frankfurt erlittenen Verletzungen beim Arzt waren. Zudem konnten am Montag, neben den bereits zuvor verletzten bzw. angeschlagenen Akteuren (Kostal, Lartey, Ziegenbein, Jordanov, Albrecht), auch Dexter Langen (erkrankt) und Johannes Brinkies (Berufsschule) nicht trainieren.

Einen trainingsfreien Tag wird es in dieser Woche nicht geben. Bereits am morgigen Dienstag beginnt ab 10 Uhr die umfangreiche Vorbereitung auf das wichtige Duell am kommenden Sonntag beim Karlsruher SC (Trainingsplan). Zunächst steht eine Mannschaftssitzung mit einer ausführlichen Analyse auf dem Programm, bevor auf dem Trainingsplatz die zweite Einheit dieser Woche steigt. Sie wird zugleich die letzte sein, die die Mannschaft in Rostock absolviert, denn bereits am Mittwoch wird sie in ein Kurztrainingslager in der Nähe von Karlsruhe aufbrechen. Dort sollen sich die Hanseaten intensiv und in aller Ruhe auf das wegweisende Duell am Sonntag beim Karlsruher SC vorbereiten.

Die Badener sind aktuell Vorletzter und haben drei Punkte mehr auf dem Konto als der F.C. Hansa. Allerdings hat der KSC auch noch eine Partie mehr zu absolvieren, denn die Begegnung des 25. Spieltages zwischen dem FC St. Pauli und den Karlsruhern wird erst am heutigen Montag ausgetragen. Dadurch kann die Spielvorbereitung der Hanseaten auf das nächste Auswärtsspiel auch schon mit dem Fernsehstudium der heutigen Partie beginnen.

Zurück