Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.01.2012 21:58 Uhr

Hanseaten gewinnen Testspiel gegen Werder Bremen mit 3:0

Im vierten Vorbereitungsspiel auf die Zweitliga-Rückrunde hat der F.C. Hansa seinen dritten Sieg eingefahren. Gegen eine B-Auswahl des Bundesligisten Werder Bremen wird vor 4700 Zuschauern in der Rostocker DKB-Arena mit 3:0 (2:0) gewonnen.

Für das letzte Testspiel vor der Abreise ins Trainingslager hat Trainer Wolfgang Wolf fast die gleiche Startaufstellung gewählt wie zuletzt bei der 1:2 Niederlage in Babelsberg. Sieht man einmal vom Torwartwechsel ab, kommt nur Stürmer Lukas Albrecht neu in die Mannschaft und ersetzt den nach Schweden zurückgekehrten Probespieler Freddy Borg. Die Bremer, die viele Stammspieler schonen, haben dafür die beiden Ex-Hanseaten mitgebracht. Felix Kroos wirkt während der ersten und Tom Trybull während der zweiten Halbzeit mit.

Die erste Torchance haben die Gäste, als Stephan Gusche einen Schuss von Lennart Thy zur Ecke lenkt (6.). Optisch verläuft die Partie ausgeglichen und beide Mannschaften versuchen es mit Kombinationsfußball, doch an der Strafraumgrenze ist meistens Endstation. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die erste Gelegenheit für den F.C. Hansa einer Standardsituation entspringt. Nach Freistoß von Tino Semmer köpft Stephan Gusche knapp rechts neben das Bremer Tor (24.).

Timo Perthel wird schließlich auch zum doppelten Vorbereiter des Rostocker Führungstreffers. Zunächst zirkelt der Ex-Bremer einen Freistoß vor das Tor, den Werder-Keeper Christian Vander genau vor die Füße von Tino Semmer boxt, bevor er dessen Volleyschuss um den Pfosten lenkt (27.). Nach der anschließenden Perthel-Ecke wird ein Holst-Schuss zunächst abgeblockt, doch den Nachschuss von Tino Semmer fälscht Marek Mintal dann unhaltbar zum 1:0 ab. Und kurz vor der Pause erhöhen die Hanseaten sogar noch auf 2:0. Ein Schuss aus der Drehung von Lukas Albrecht schlägt genau links unten ein.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Schrecksekunde für den F.C. Hansa, doch Jörg Hahnel kann einen Querschläger von Stephan Gusche gerade noch über die Latte lenken (47.). Die erste Chance auf der Gegenseite hat der zur Pause eingewechselte Björn Ziegenbein, dessen scharfen Schuss Christian Vander zur Seite abwehren kann (49.). Und Ziegenbein ist es auch, der nach einem kurzen Solo am Bremer Keeper scheitert (62.).

Nach einem schönen Mintal-Pass in den Lauf von Marcel Schied geht dessen Flachschuss knapp am linken Pfosten vorbei (68.). Danach kontrollieren die Hanseaten die Partie, können sich in der Folgezeit aber keine klaren Gelegenheiten mehr herausspielen. Da jedoch auch die Bremer weiterhin auf Sparflamme kochen, gerät der verdiente Erfolg des F.C. Hansa nicht mehr in Gefahr. Und am Ende fällt sogar noch das 3:0, als Marcel Schied eine Eingabe von Björn Ziegenbein verwandeln kann.

Torfolge: 1:0 Mintal (27.), 2:0 Albrecht (44.), 3:0 Schied (86.)

F.C. Hansa: Hahnel – Schyrba, Gusche, Holst, Pelzer (77. Starke) – R.Müller (69. Wiemann), Jordanov (69. Blum) – Semmer (46. Ziegenbein), Mintal, Perthel (62. Jänicke) – Albrecht (59. Schied)

Zurück