Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.02.2010 20:42 Uhr

Hanseaten holen im Nachholspiel einen Punkt

Der F.C. Hansa wartet in der zweiten Halbserie weiterhin auf den ersten Sieg und ist nun auch schon zum dritten Mal in Folge ohne Torerfolg geblieben. Durch das 0:0 vor 17000 Zuschauern im Nachholspiel gegen den 1.FC Union konnten die Rostocker ihren Vorsprung auf Rang 16 allerdings wieder um einen auf vier Punkte vergrößern.

Der neue Cheftrainer Thomas Finck hat im Vergleich zum Heimspiel vor vier Tagen gegen den FC Augsburg zwei Veränderungen in der Startelf vorgenommen. Neu in der Innenverteidigung ist der Brasilianer Orestes, der damit sein erstes Rückrundenspiel für die Hanseaten bestreitet. Zudem spielt Tobias Jänicke, der zuletzt nur eingewechselt wurde, diesmal von Beginn an. Dafür nehmen Kai Bülow und Helgi Danielsson gegen den 1.FC Union nur auf der Ersatzbank Platz.

Die erste Torchance im Spiel hat Gardar Johannsson, doch nach zweieinhalb Minuten verpasst er eine flache Jänicke-Eingabe von rechts denkbar knapp. Ein Schlitte-Kopfball nach Retov-Freistoß geht knapp neben das Tor (10.) und auch nach einem Carnell-Freistoß findet der Kopfball von Tim Sebastian nicht den Weg in das Ziel (17.). Auf der Gegenseite geht ein Mattuschka-Schuss nach Ede-Querpass neben den rechten Pfosten (21.).

Eine Fehlentscheidung von Schiedsrichter Aytekin, der statt Abstoß auf Eckball entscheidet, sorgt für eine weitere brenzlige Situation vor dem Hansa-Tor. Doch aus dem Gewühl bekommen die Berliner den Ball nicht über die Linie (29.). Vier Minuten vor der Pause bedient dann Fin Bartels per Kurzpass Gardar Johannsson, dessen Direktschuss allerdings abgeblockt wird. Und einen Jänicke-Kopfball können die Berliner kurz vor der Torlinie klären (44.), so dass es mit einem 0:0 in die Kabinen geht.

Die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit bietet sich den Hanseaten nach einem Freistoß von Martin Retov. Orestes läuft in den Ball, trifft ihn am rechten Pfosten aber nicht voll (47.). Für den 1.FC Union flankt neun Minuten später Kohlmann auf Parensen, dessen Kopfball-Aufsetzer an den Außenpfosten geht. Den nächsten Gegenangriff der Hanseaten schließt Tobias Jänicke mit einem Volleyschuss ab, der links am Union-Gehäuse vorbei geht (58.).

Als die Gäste wieder im Hansa-Strafraum auftauchen, wird Dogans Schuss abgeblockt (60.). Anschließend wehrt Alexander Walke einen Peitz-Schuss aus Nahdistanz ab (62.). Die nächste gute Torchance des F.C. Hansa bereitet sich Fin Bartels mit einem Solo selbst vor, doch sein Schuss aus Nahdistanz wird zur Ecke abgefälscht (70.). Auf der Gegenseite scheitert Mosquera mit einem Kopfball an Alexander Walke (76.).

Nach einem weiteren Carnell-Freistoß bietet sich Tim Sebastian eine Kopfball-Chance, doch die Gäste können den Ball noch zur Ecke abfälschen (81.). Der eingewechselte Felix Kroos bedient wenig später Kevin Schlitte, dessen Schuss-Chance Torhüter Glinker per Fußabwehr vereiteln kann (86.). Eine weitere Gelegenheit, doch noch ein Tor zu erzielen, hat Bradley Carnell mit einem Freistoß, jagt das Leder allerdings auf die Nordtribüne (89.). Und die letzte Großchance bietet sich dann in der Nachspielzeit nach einem Eckball von der linken Seite: Doch der erste Kopfball von Tim Sebastian geht nur an die Latte und den zweiten Versuch von Fin Bartels rettet Kohlmann auf der Torlinie. So bleibt es endgültig beim 0:0.

F.C. Hansa: Walke – Schöneberg, Orestes, Sebastian, Carnell – Retov, Schröder – Schlitte, Jänicke (76. Fillinger) – Bartels, Johannsson (66. Kroos)

Zurück