Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.10.2009 19:55 Uhr

Hanseaten kassieren 1:3-Niederlage in Duisburg

Der F.C. Hansa hat in der 2.Bundesliga eine weitere Niederlage kassiert. Beim MSV Duisburg muss sich die Mannschaft mit 1:3 (0:3) geschlagen geben und fällt in der Tabelle hinter den direkten Kontrahenten auf Rang 11 zurück. Gleichzeitig ist der Vorsprung der Hanseaten auf die Abstiegsränge auf drei Punkte geschmolzen.

Zwei Veränderungen muss Trainer Andreas Zachhuber im Vergleich zur Standardformation der vergangenen vier Spiele vornehmen. Für den verletzten Fin Bartels, der diesmal gar nicht im 17er-Kader steht, spielt Mario Fillinger im offensiven Mittelfeld. Und der leicht angeschlagene Kai Bülow, der auf der Bank Platz nimmt, wird in der Innenverteidigung durch Orestes ersetzt. Zudem zieht sich Oliver Schröder bereits in der Anfangsphase eine Zerrung zu und muss gegen Rene Lange ausgewechselt werden. Die Position als Abräumer vor der Abwehr übernimmt fortan Kapitän Martin Retov.

Zunächst spielt sich das Geschehen nur zwischen den Strafräumen ab. Einzige Ausnahme ist die 12. Spielminute, als Marcel Schied abzieht, sein Schuss von Fahrenhorst jedoch noch abgelenkt wird. Den anschließenden Eckball von Bastian Oczipka köpft Dexter Langen im Fallen rechts neben das Tor. Die Duisburger dagegen können Mitte der Halbzeit ihre erste Torchance resolut nutzen. Nach einem Bodzek-Pass in die Tiefe ist Fahrenhorst plötzlich völlig frei vor Alexander Walke und kann den Hansa-Keeper mit einem Schuss ins rechte untere Eck bezwingen.

Eine Minute später gibt es gleich eine Chance zum Ausgleich, doch nach Oczipkas Rückpass von der Grundlinie lässt Dexter Langen den Ball verspringen (24.). Auf der Gegenseite verfehlen Schüsse von Caiuby (25.) und Yankov (27.) ihr Ziel, aber wenig später steht es trotzdem schon 2:0. Larsen tanzt Orestes und Walke aus und passt vor das Tor, wo Ben-Hatira den Ball über die Linie schiebt. Für den F.C. Hansa scheitert Rene Lange anschließend mit einem Freistoß, den Schied passieren lässt, Tom Starke aber mit einem Reflex noch abwehren kann (32.). Zudem pariert der MSV-Keeper auch einen Fillinger-Schuss sowie den Nachschuss von Langen (34.).

Eine riesige Chance zum Anschlusstreffer vergibt auch Marcel Schied, der den Ball aus Nahdistanz direkt in die Arme von Starke köpft (42.). Im direkten Gegenzug kann Alexander Walke einen Ben-Hatira-Schuss gerade noch über die Latte lenken, doch gegen Yankovs Sonntagsschuss nach dem abgewehrten Eckball ist auch er machtlos. Der Duisburger zieht aus 27 Metern volley ab und sein Flatterball schlägt genau im linken Dreiangel ein. So können die Gastgeber sogar noch eine überraschend klare 3:0 Führung mit in die Kabinen nehmen.

Nach dem Seitenwechsel wird ein Lange-Freistoß zur Ecke abgefälscht (50.) und auch ein Jänicke-Schuss nach Oczipka-Rückpass geht am Tor vorbei (52.). Retovs 20-Meter-Schuss kann Starke parieren (59.), bevor der MSV-Torhüter auch Oczipkas Geschoss mit einer Glanzparade abwehren kann (63.). Pech hat zudem der eingewechselte Kevin Schlitte, der nur den linken Pfosten trifft (64.). Nach einer Standardsituation fällt dann aber doch der Anschlusstreffer. Bei Retovs Freistoß (70.) wird MSV-Torhüter Starke durch Orestes irritiert und lässt dadurch den Ball passieren.

Doch ein zweiter Treffer will nicht mehr gelingen. Nach Zuspiel von Tobias Jänicke nimmt Kevin Schlitte den Ball direkt, trifft aber nur das rechte Außennetz (75.). Einen Lange-Flachschuss kann Starke zur Seite abwehren (76.) und bei einem Duisburger Konter geht ein Ben-Hatira-Schuss knapp über das Hansa-Tor (82.). In der Schlussminute erwischt es dann noch Rene Lange, der mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen wird. Am Endstand von 3:1 für den MSV Duisburg ändert sich allerdings nichts mehr.

Torfolge: 1:0 Fahrenhorst (23.), 2:0 Ben-Hatira (29.), 3:0 Yankov (43.), 3:1 Retov (70.)

F.C. Hansa: Walke - Schöneberg, Orestes, Sebastian, Oczipka - Schröder (15. R.Lange, 90. Gelb-Rot) - Langen, Retov, Fillinger (75. Neitzel), Jänicke - Schied (59. Schlitte)

Zurück