Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.01.2008 16:35 Uhr

Hanseaten machten halbes Dutzend voll

Im Testspiel gegen Regionalligist BSV Kickers Emden hat der F.C. Hansa einen standesgemäßen Sieg gelandet. Beim 6:2 (2:1) Erfolg auf dem Trainingsplatz an der Kopernikusstraße sahen die 800 Zuschauer sechs Stürmertore der Rostocker.
In der ersten Halbzeit waren beide Seiten um ein schnelles Spiel bemüht, wobei die Hanseaten Chancenvorteile hatten. Und durch einen Doppelschlag zogen sie nach einer Viertelstunde auch mit 2:0 in Front. Zunächst köpfte Sebastian Hähnge einen Yelen-Freistoß über die Linie, bevor Victor Agali nur 40 Sekunden später einen Emdener Rückpass erahnte und direkt zum 2:0 einschoss.

 

Als Hähnge ein Langen-Zuspiel nicht nutzen konnte (29.), kamen die Gäste im Gegenzug zum Anschlusstreffer: Mossmayer bediente Vujanovic und dieser vollendete mittels Heber über Torhüter Jörg Hahnel hinweg ins leere Tor. Noch vor der Pause hätten die Hanseaten den alten Abstand wiederherstellen können, doch Agali köpfte eine Cetkovic-Flanke über das Tor (34.) und Djordjige Cetkovic scheiterte mit einem Schuss am Ex-Hanseaten Marcus Rickert im Emdener Gehäuse (42.).

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor, in dem die Gastgeber ihren Vorsprung in regelmäßigen Abständen ausbauen konnten. Zwei Doppelpacks von Sebastian Hähnge und Enrico Kern machten das halbe Dutzend voll, wobei der Hansa-Sieg sogar noch deutlicher hätte ausfallen können. Gute Einschussgelegenheiten boten sich zudem zwei weitere Male Enrico Kern (52., 61.) sowie Tobias Rathgeb (75.), Regis Dorn (80.) und Fin Bartels (82.). Die Gäste aus Ostfriesland dagegen tauchten erst in den letzten fünf Spielminuten wieder vor dem nun von Stefan Wächter gehüteten Hansa-Tor auf. Nachdem Gledson zunächst vor Zedi zur Ecke gerettet hatte (86.), markierte Nachtigall per Volleyschuss noch den 6:2 Endstand.

Torfolge: 1:0 Hähnge (15.), 2:0 Agali (16.), 2:1 Vujanovic (30.), 3:1 Hähnge (51.), 4:1 Hähnge (57.), 5:1 Kern (69.), 6:1 Kern (81.), 6:2 Nachtigall (89.).
FC Hansa: Hahnel (46. Wächter) - Langen, Orestes, Gledson, Stein - Beinlich (46. Bülow), Rathgeb - Cetkovic (46. Bartels), Yelen (59. Rahn) - Hähnge (59. Dorn), Agali (46. Kern)

Zurück

  • sunmakersunmaker