Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.07.2008 22:34 Uhr

Hanseaten mit 2:1-Erfolg über Herfölge BK

Im letzten Testspiel vor der Abreise ins Trainingslager hat der F.C. Hansa noch einmal einen Sieg eingefahren. Der dänische Zweitligist Herfölge BK wurde am Mittwoch Abend mit 2:1 (2:0) bezwungen.

Vor 1500 Zuschauern in Kühlungsborn hatten die Skandinavier die erste gute Gelegenheit im Spiel, doch ein Heber des Keniaten Emmanuel Ake Richard Muttendango ging über das Tor. In der Folgezeit konnte Herfölge den Spielverlauf zwar ausgeglichen gestalten, ließ aber vor dem Hansa-Tor die nötige Durchschlagskraft vermissen.

So gab es bis zur Pause Torchancen nur noch auf der Gegenseite. Nachdem Robert Lechleiter im Fallen nach innen geflankt hatte, schob Djordjije Cetkovic den Ball aus zehn Metern Entfernung mit der Innenseite über die Linie. Das 2:0 erzielte nach Ablage von Mario Fillinger dann Tobias Rathgeb mit einem fulminanten Schuss aus 22 Metern, der knapp neben den rechten Pfosten einschlug. Zudem scheiterte Addy-Waku Menga aus 18 Metern am dänischen Keeper Lars Bjerring (25.) sowie mit einem Kopfball an der Latte (38.).

Nachdem Robert Lechleiter, der einen Schlag auf die Patellasehne des rechten Knies bekommen hatte, vorsorglich schon vor der Pause ausgewechselt worden war, brachte Trainer Frank Pagelsdorf zu Beginn der zweiten Halbzeit vier weitere frische Spieler. Von ihnen musste Tom Buschke wegen einer im Kopfballduell erlittenen Platzwunde aber nach 24 Minuten schon wieder den Rasen verlassen. Insgesamt neun Akteure konnten auf Grund von Verletzungen oder kleinerer Blessuren in Kühlungsborn überhaupt nicht eingesetzt werden.

Die erste Viertelstunde nach dem Seitenwechsel bestimmten die dänischen Gäste und kamen durch Henrik Toft, der eine Schaltpause in der Rostocker Abwehrzentrale nutzte, zum verdienten Anschlusstreffer. Mit zunehmender Spielzeit fand das Geschehen dann vorwiegend nur noch zwischen den Strafräumen statt, so dass Torchancen Seltenheitswert hatten. Herfölge war dem Ausgleich sogar näher als der F.C. Hansa dem dritten Treffer, doch Anders Dahl Simonsen traf das Tor nicht (71.) bzw. scheiterte an Torhüter Kenneth Kronholm (78.).


Torfolge: 1:0 Cetkovic (19.), 2:0 Rathgeb (36.), 2:1 Toft (58.)

F.C. Hansa: Hahnel (46. Kronholm) – Langen (46. Lukimya), Lense, Orestes, Rahn – Retov, Rathgeb (46. Buschke / 70. Tüting) – Fillinger (46. Albert), Lechleiter (36. Pearce) – Menga, Cetkovic

Zurück

  • sunmakersunmaker