Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

22.07.2009 21:23 Uhr

Hanseaten mit klarem Sieg in Neubrandenburg

Auch im letzten Testspiel der Vorbereitungsserie auf die Zweitliga-Saison 2009/10 ist der F.C. Hansa ungeschlagen geblieben. Die Partie beim 1.FC Neubrandenburg 04 konnte am Mittwoch Abend vor 3000 Zuschauern sogar noch einmal klar mit 7:1 (2:1) gewonnen werden.

Von Anfang an waren die Hanseaten die Ton angebende Mannschaft und hatten schon nach vier Minuten eine riesige Doppelchance. Nach Flanke von Mario Fillinger köpfte zunächst Felix Kroos den Ball an die Latte und den Abpraller setzte Fin Bartels ebenfalls per Kopf knapp darüber. Doch nur 30 Sekunden später gelang dann schon der Führungstreffer, als Bartels eine flache Jänicke-Eingabe von rechts am langen Pfosten über die Linie drückte.

Nach acht Minuten verpasste es Mario Fillinger, auf 2:0 zu erhöhen, als sein Schuss nach Kroos-Pass knapp über das Tor ging. Dagegen konnten die Gastgeber ihre erste echte Chance zum Ausgleich nutzen. Eine Eingabe von Guido Träger nahm Tony Fuchs volley und traf unhaltbar zum 1:1 (15.). Doch schon im Gegenzug hatten sich die Hanseaten die Führung zurückerobert. Einen Pass von Martin Retov spitzelte Tobias Jänicke links am Torhüter vorbei ins Netz.

Auch in der Folgezeit waren die Hanseaten unverändert am Drücker, doch bis zur Pause wollte kein weiterer Treffer mehr gelingen. Nach Doppelpass mit Retov verzieht Bartels knapp (30.), ein Schlenzer von Kroos (36.) geht ebenfalls nur knapp am rechten Pfosten vorbei und auch bei den Schüssen von Retov (38.) und Fillinger (43.) fehlten die berühmten Zentimeter.

Nach Wiederbeginn kann zunächst der starke Neubrandenburger Keeper Mike Bromund mehrere gute Gelegenheiten der Hanseaten entschärfen, doch in der letzten halben Stunde spiegelt sich die Rostocker Überlegenheit dann auch in Torerfolgen wider. Marcel Schied trifft nach Querpass von Jänicke (61.) und nach schöner Kombination über Fillinger und Langen (69.). Dann ist zweimal Thomas Breu per Kopf erfolgreich und verwertet dabei eine Oczipka-Flanke (79.) bzw. eine Bülow-Ablage (88.). Und den Schlusspunkt setzt Dexter Langen nach einer Albert-Ecke ebenfalls per Kopf (90.).

Torfolge: 0:1 Bartels (5.), 1:1 Fuchs (15.), 1:2 Jänicke (16.), 1:3 Schied (61.), 1:4 Schied (69.), 1:5 Breu (79.), 1:6 Breu (88.), 1:7 Langen (90.)

F.C. Hansa: Walke (46. Hahnel) – Schöneberg (75. Albert), Sebastian, Schröder, Carnell (46. Oczipka) – Retov (46. Schied), Bülow – Jänicke (75. Breu), Fillinger (70. Buschke) – Kroos (53. Langen), Bartels (70. R.Lange)

Zurück

  • sunmakersunmaker