Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.11.2010 17:45 Uhr

Hanseaten nach Auswärtssieg in Wiesbaden wieder Tabellenführer

Der F.C. Hansa hat sich am 17. Spieltag der 3. Liga die Tabellenführung zurückgeholt. Nachdem tags zuvor Kickers Offenbach und Eintracht Braunschweig ihre Punktspiele nicht gewinnen konnten, siegten die Hanseaten am Sonntag mit 2:1 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden und haben nun zwei Punkte mehr auf dem Konto als die beiden Mitkonkurrenten.

Bei den ganz in weiß spielenden Hanseaten gibt es die erwartete Veränderung in der Startelf. Für Stürmer Radovan Vujanovic, der zunächst nur auf der Ersatzbank Platz nimmt, steht Defensivspezialist Martin Stoll erstmals in der Startelf. Der Hansa-Neuzugang debütiert in der Innenverteidigung, während Robert Müller aufrückt und als zusätzlicher defensiver Mittelfeldspieler agiert.

In der Anfangsphase tasten sich beide Mannschaften zunächst nur ab, so dass es Torschüsse hüben wie drüben lediglich nach Standardsituationen gibt. Die Hanseaten präsentieren sich zweikampfstark, werden dafür allerdings auch zweimal bestraft, als Schiedsrichter Christian Bandurski schon in den ersten zehn Minuten Michael Wiemann und Kevin Pannewitz für vergleichsweise harmlose Aktionen die Gelbe Karte zeigt.

Den ersten gelungenen Angriff über die linke Seite gibt es in der 14. Spielminute, in dessen Anschluss Tobias Jänicke flach nach innen passt, wo Marcel Schied den Ball aber nicht erreicht. Auf der Gegenseite gibt es nach einem Schönheim-Eckball von rechts die erste Torchance der Gastgeber, doch Kevin Müller pariert den Kopfball von Steffen Bohl (20.). Danach folgt wieder eine etwas ruhigere Phase ohne nennenswerte Höhepunkte.

Ausgerechnet eine Einzelaktion von Björn Ziegenbein sorgt dann für die Hansa-Führung. Der Ex-Wiesbadener tanzt an der linken Eckfahne seinen Gegenspieler Florian Hübner aus, zieht kurz nach innen und schlenzt den Ball dann genau ins lange obere Eck. Auch ein zweiter Treffer ist vor der Pause noch möglich, doch als Björn Ziegenbein genau in den Lauf von Marcel Schied gepasst hat, kommt der Hansa-Stürmer im Zweikampf zu Fall (40.).

Aufregung gib es dann noch einmal in der 45. Spielminute, als Tobias Jänicke flach von rechts vor das Tor passt und Marcel Schied per Hackentrick vollenden will. Torhüter Michael Gurski hält den Ball, reagiert anschließend aber auch noch mit einer Tätlichkeit am Rostocker, die vom Schiedsrichter mit der Roten Karte geahndet wird. Bei seiner Aktion verletzt der Wiesbadener Keeper sogar noch einen eigenen Abwehrspieler, so dass der SVW gleich zweimal auswechseln muss.

Durch eine Standardsituation steht es acht Minuten nach Wiederbeginn dennoch 1:1. Fabian Schönheim schlägt einen Freistoß von rechts hoch in den Strafraum, wo Marcel Ziemer am höchsten steigt und per Kopf genau ins rechte obere Eck zum Ausgleich trifft. Plötzlich wachen die Wiesbadener auf und werden mutiger, während sich der F.C. Hansa zunächst aufs Kontern verlegt. Die größte Chance zum erneuten Führungstreffer verpasst Marcel Schied, der nach Zuspiel von Tobias Jänicke nur das linke Außennetz trifft (61.).

Sechs Minuten später verpasst Marcel Schied eine weite Flanke von Björn Ziegenbein am langen Pfosten nur knapp. Mehr Glück hat kurz darauf dann aber Mohammed Lartey, der – gerade als Trainer Peter Vollmann einen zusätzlichen Stürmer bringen will – im Nachschuss zum 2:1 für die Hanseaten trifft. So verlässt anschließend Marcel Schied den Platz, als Radovan Vujanovic neu auf das Spielfeld kommt. Der Serbe hat auch gleich die Chance zum 3:1, doch sein Kopfball nach Ziegenbein-Flanke geht rechts am Tor vorbei (74.).

Bei einem weiteren schnellen Gegenangriff der Hanseaten rettet der eingewechselte Torhüter Raphael Laux 30 Meter vor dem Tor gegen Mohammed Lartey (81.). Nur eine halbe Minute später hält der Wiesbadener Keeper einen Ziegenbein-Fernschuss erst im Nachfassen fest. Auch einen Pannewitz-Schuss kann er parieren (86.) und in der Nachspielzeit geht ein Vujanovic-Schuss nach Rückpass des eingewechselten Malick Bolivard links am Tor vorbei. Doch dann ist der sechste Auswärtssieg des F.C. Hansa perfekt!

Torfolge: 0:1 Ziegenbein (34.), 1:1 Ziemer (53.), 1:2 Lartey (69.)

F.C. Hansa: K.Müller – Schyrba, Wiemann, Stoll, Pelzer – R.Müller, Pannewitz – Ziegenbein, Lartey, Jänicke (90.+1 Bolivard) – Schied (70. Vujanovic)

zum Spielbericht im NDR-Sportclub

 

Zurück