Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.04.2011 19:24 Uhr

Hanseaten reisen bereits am Donnerstag nach Saarbrücken

Mit lediglich drei Trainingseinheiten in heimischen Gefilden, allerdings einer früheren Anreise an den Spielort, bereiten sich die Hanseaten auf das erste „Endspiel“ der laufenden Saison vor. Bereits am Donnerstag wird die Mannschaft nach Saarbrücken reisen, wo am Freitag auch das Abschlusstraining stattfindet. Das Punktspiel des 33. Drittliga-Spieltages beim Tabellenzehnten 1. FC Saarbrücken beginnt dann am Sonnabend um 14 Uhr im Ludwigsparkstadion, wo die Hanseaten mit einem Sieg den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga bereits vorzeitig perfekt machen können.
Zum ersten Mal in dieser Woche bat Trainer Peter Vollmann seine Mannschaft am Dienstag Nachmittag auf den Trainingsplatz hinter der Südtribüne der DKB-Arena. Stürmische Winde beeinträchtigten die Übungen zwar sehr, doch der Hansa-Coach zog das normale Trainingspensum trotzdem durch: „Warum sollten wir etwas ändern, was bislang erfolgreich war. Wir machen das gleiche Programm wie zuletzt immer und bereiten uns auf das Spiel in Saarbrücken genauso vor wie auf jedes andere Spiel auch.“
Die nächste Trainingseinheit ist für den morgigen Mittwoch um 10.30 Uhr angesetzt, wo allerdings vier Akteure nicht auf dem Trainingsplatz stehen werden. „Kevin Müller, Daniel Becker und Rene Lange sollen am Abend in der zweiten Mannschaft gegen Anker Wismar zum Einsatz kommen. Und Tom Trybull wird voraussichtlich mit den A-Junioren nach Wolfsburg fahren“, erklärt Peter Vollmann, der die letzte Einheit vor der Abreise ins Saarland dann am Donnerstag bereits für 9 Uhr angesetzt hat. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wird sich dann der 18-köpfige Kader auf den Weg nach Saarbrücken machen, wo die restliche Vorbereitung auf das möglicherweise schon entscheidende Saisonspiel absolviert wird.

Zurück