Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.03.2011 10:22 Uhr

Hanseaten sind gegen Wacker Burghausen noch ungeschlagen

Wenn der F.C. Hansa am kommenden Sonnabend beim SV Wacker Burghausen antritt, handelt es sich um das mittlerweile sechste Meisterschaftsspiel zwischen beiden Vereinen. Viele Tore sind dabei in der Vergangenheit noch nicht gefallen, denn in den bislang fünf Begegnungen ist es noch keiner der beiden Mannschaften gelungen, mehr als einen Treffer zu markieren. Kein Wunder, dass man sich dreimal unentschieden trennte, während die Hanseaten zweimal als Sieger vom Platz gingen und damit gegen die Ostbayern noch ungeschlagen sind.
 
Zwischen 2005 und 2007 gab es vier Zweitliga-Punktspiele zwischen F.C. Hansa und SV Wacker, von denen die Premiere am 2. Oktober 2005 gleichzeitig die torreichste Begegnung war. Kai Bülow (24.) hatte die Rostocker vor 4650 Zuschauern in der Wacker-Arena mit 1:0 in Führung gebracht, doch noch vor der Pause gelang Dragan Bogavac (36.) der 1:1-Ausgleich, der später auch den Endstand bedeutete. Das Rückspiel im Ostseestadion verfolgten dann 10000 Zuschauer und konnten am 12. März 2006 schon in der 16. Spielminute den einzigen Treffer der Partie durch Djordjije Cetkovic bejubeln.
 
Am 15. Oktober des gleichen Jahres gewannen die Hanseaten erneut mit 1:0. Den Auswärtssieg vor 5100 Zuschauern in Burghausen machte Enrico Kern in der 75. Minute perfekt. Zuhause in Rostock sahen 16000 Zuschauer am 4. März 2007 überhaupt keine Tore, doch das 0:0-Unentschieden gegen den SV Wacker konnte den F.C. Hansa nicht auf dem Weg in die Bundesliga stoppen. Danach trennten sich die Wege beider Vereine, da die Hanseaten in den folgenden drei Spielzeiten immer höherklassig spielten.
 
Das erste Wiedersehen mit Wacker Burghausen gab es – sieht man einmal vom freundschaftlichen Vergleich in Burghausen während des Sommertrainingslagers im Jahre 2008 ab – erst wieder am 18. September 2010. In der Rostocker DKB-Arena trennte man sich 1:1 unentschieden, wobei Eric Agyemang (17.) die Gäste zunächst in Führung gebracht hatte. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel glich Marcel Schied aus, doch in der zweiten Halbzeit rannten die Hanseaten vergeblich an und so waren die Burghauser die ersten Gäste in der laufenden Drittliga-Saison, die einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen konnten. Dafür würden sich die Rostocker nun natürlich gern revanchieren und werden versuchen, gegen Wacker Burghausen weiter ungeschlagen zu bleiben.
 

Zurück