Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.10.2007 17:33 Uhr

Hanseaten spielen 1:1 gegen Schalke 04

Der F.C. Hansa hat zum ersten Mal in der laufenden Bundesliga-Saison unentschieden gespielt. Das Heimspiel gegen den Deutschen Vizemeister FC Schalke 04 endet vor 29000 Zuschauern in der DKB-Arena 1:1 (0:1).

Zum fünften Mal hintereinander bietet Trainer Frank Pagelsdorf die gleiche Startformation auf. Der wieder genesene Kapitän Stefan Beinlich gehört zwar zum ersten Mal nach acht Wochen wieder zum 18er Kader, nimmt aber nur auf der Ersatzbank Platz.

 

Die Hanseaten haben in der Anfangsphase zwar die deutlich größeren Spielanteile, die Gäste allerdings die erste Großchance: Nach Rückpass von Bordon kommt Westermann zum Schuss und knallt das Leder über die Latte (7.). Während die Hanseaten nach einem Foulspiel an Bülow vergeblich auf den Pfiff von Schiedsrichter Sippel warten, startet Grossmüller einen Konter, scheitert aber an Torhüter Wächter (21.), der den Ball zur Ecke lenkt.

 

Als Victor Agali nach 28 Minuten Bordon überläuft und von diesem anschließend zu Fall gebracht wird, sieht der Schalker Kapitän für die Notbremse nur die Gelbe Karte! Der anschließende Freistoß der Hanseaten wird von der Schalker Mauer abgeblockt und bringt ebenso wenig ein wie zuvor die zumeist über die Außenpositionen vorgetragenen Angriffe. Einige der hohe Flanken landen sogar gleich in den Armen von Torhüter Neuer.

 

Effektiver präsentieren sich die Gäste, die mit ihrer dritten Torchance in Führung gehen. Per Schuss aus der Drehung trifft Asamoah ins linke untere Eck. Auf der Gegenseite spielt Hähnge fünf Minuten später einen Steilpass in den Lauf von Agali, doch Torhüter Neuer ist knapp vor dem Nigerianer am Ball (38.). Und weil auch Marc Stein einen Distanzschuss (41.) verzieht, geht es mit dem 0:1 Rückstand in die Pause.

 

Den ersten Torschuss nach dem Seitenwechsel gibt Enrico Kern nach Querpass von Agali ab, doch Neuer kann den scharfen Ball parieren (49.). Den Ausgleichstreffer nach 56 Minuten verdanken die Hanseaten dann allerdings einem Fehler des Schalker Torhüters: Ein Abwurf von Neuer landet direkt vor den Füßen von Marc Stein, der mit einem gefühlvollen Heber zum 1:1 trifft.

 

Fortan übernehmen die Hanseaten wieder das Kommando und erspielen sich mehrere gute Chancen. Einen 17m-Schuss von Rahn kann Torhüter Neuer gerade noch mit den Fingerspitzen an die Latte lenken (66.) und als Victor Agali steil auf Enrico Kern passt, wird dieser durch Bordon kurz hinter der Strafraumgrenze von den Beinen geholt, doch der Elfmeterpfiff bleibt aus. Acht Minuten vor dem Ende der Partie hat Kern dann Rahn auf die Reise geschickt, doch als dieser auf den mitgelaufenen Agali abspielen will, trifft er den Ball nicht richtig. Am Ende bleibt es schließlich bei der Punkteteilung.

 

Torfolge: 0:1 Asamoah (33.), 1:1 Stein (56.)

 

F.C. Hansa: Wächter – Langen, Sebastian, Orestes, Stein – Bülow (90.+2 Beinlich), Rathgeb – Kern, Rahn – Agali, Hähnge (57. Dorn)

 

Zurück

  • sunmakersunmaker