Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.09.2010 21:55 Uhr

Hanseaten verlieren in Offenbach kurz vor Schluss

Der F.C. Hansa hat das Spitzenspiel der 3. Liga beim Tabellenzweiten Kickers Offenbach durch einen Gegentreffer zwei Minuten vor dem Ende unglücklich mit 2:3 (1:1) verloren. Dadurch büßen die Hanseaten auch ihre Tabellenführung ein und fallen auf den dritten Rang zurück.

Ihren ersten Angriff tragen die Hanseaten, die diesmal mit Robert Müller an Stelle von Kevin Pannewitz beginnen, in der zweiten Spielminute vor. Radovan Vujanovic passt nach links zum mitgelaufenen Marcel Schied, dessen Schuss allerdings rechts am Tor vorbei geht. Die erste gute Möglichkeit für die Kickers bietet sich Olivier Occean, dessen Kopfball Stephan Gusche zur Ecke klärt. Doch dieser Eckball, den Steffen Haas hoch vor das Tor schlägt, führt dann zum frühen Führungstor der Gastgeber. Markus Husterer kommt unbedrängt zum Kopfball und erzielt aus rund zehn Metern Entfernung das 1:0. Pech für die Hanseaten zudem, dass Robert Müller schon frühzeitig verletzt ausgewechselt werden muss.

Die erste gute Gelegenheit zum Ausgleich bietet sich Marcel Schied, der allein auf das Tor läuft. Doch statt aus vollem Lauf selbst zu schießen, legt er den Ball zurück auf den schlechter postierten Radovan Vujanovic, dessen Schuss über das Tor geht (14.). Auf der Gegenseite pariert Jörg Hahnel einen Schuss von Kai Hesse (23.) und Stephan Gusche klärt erneut vor Olivier Occean (26.). Und vier Minuten später landet der Ball dann auch erstmals im Tor der Offenbacher. Eine Lartey-Flanke von links segelt in den Strafraum, Björn Ziegenbein läuft maßgerecht in diesen Ball und köpft ihn schulmäßig zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Sogar einen zweiten Treffer hätte der Mittelfeldspieler vor der Pause noch erzielen können, doch seinen Direktschuss in der 37. Minute pariert OFC-Keeper Wulnikowski im Nachfassen. So geht es mit dem 1:1 in die Kabinen.

Kaum sind die Mannschaften wieder auf dem Platz, steht es auch schon 2:1 für die Offenbacher. Bei einer Flanke von links verlässt Jörg Hahnel seinen Kasten, erreicht den Ball allerdings nicht, so dass Olivier Occean keine Mühe hat, ins leere Tor zu köpfen. Doch nur 90 Sekunden später steht es durch einen Lartey-Schuss aus der Drehung schon wieder 2:2! Und kurz darauf hat Tobias Jänicke sogar den Führungstreffer auf dem Fuß, zögert mit seinem Schuss aber einen Moment zu lange, so dass ein Abwehrbein dazwischen ist (50.). Weitere Gelegenheiten zur Gästeführung verpassen anschließend Michael Wiemann nach Lartey-Freistoß (59.) und Radovan Vujanovic nach Jänicke-Eingabe (61.).

Das temporeiche Spiel wogt hin und her, doch die größeren Torchancen hat weiter der F.C. Hansa. Björn Ziegenbein kommt nach einer weiteren Eingabe von Tobias Jänicke frei zum Schuss, doch der Ball geht rechts am Tor vorbei (74.). Und nach einer Schied-Flanke von links auf den langen Pfosten hat Radovan Vujanovic sogar noch die Zeit, sich den Ball zurechtzulegen, schießt dann aber nur einen Abwehrspieler an (78.)! Pech hat auch Stephan Gusche bei seinem Kopfball nach Ecke von Mohammed Lartey (86.). Und dann steht der F.C. Hansa am Ende doch noch mit leeren Händen da. Dennis Berger sieht, dass Jörg Hahnel zu weit vor seinem Kasten steht und zirkelt den Ball aus halblinker Position zum 3:2 ins rechte obere Eck. Der F.C. Hansa wirft noch einmal alles nach vorne, doch Stephan Gusche scheitert ein weiteres Mal per Kopf und den letzten Ziegenbein-Schuss pariert der OFC-Torhüter.


Torfolge: 1:0 Husterer (8.), 1:1 Ziegenbein (30.), 2:1 Occean (47.), 2:2 Lartey (49.), 3:2 Berger (88.)

F.C. Hansa: Hahnel – Schyrba, Wiemann, Gusche, Pelzer – R.Müller (13. Pannewitz) – Ziegenbein, Lartey, Jänicke – Schied (88. Bolivard), Vujanovic (79. Neitzel)

Zurück