Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

02.07.2010 09:39 Uhr

Hanseaten vor erstem Härtetest

 Nach den beiden Kantersiegen am vergangenen Wochenende über den FC Neubrandenburg (9:0) und den Güstrower SC (8:0) warten an diesem Wochenende bereits zwei schwierigere Aufgaben auf die Hansa-Profis. Am Sonnabend testet die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann beim Oberligisten FSV Optik Rathenow, bevor es am Sonntag in Ribnitz-Damgarten zum Duell mit dem dänischen Erstligisten Esbjerg fB kommt.
 
Die Partie im Rathenower Stadion Vogelgesang beginnt am Sonnabend bereits um 13 Uhr. Für die gastgebenden Optiker, die ihren Trainingsauftakt erst am Donnerstag dieser Woche vollzogen haben, ist die Begegnung mit dem F.C. Hansa das erste Testspiel auf die neue Saison. Die vergangene Spielzeit in der NOFV-Oberliga Nord haben die Rathenower auf dem siebenten Tabellenplatz abgeschlossen.
 
Das Stadion Vogelgesang öffnet am Sonnabend bereits um 11 Uhr seine Pforten, die Eintrittskarten kosten 6 Euro bzw. 4 Euro (ermäßigt). Nach dem Spiel können die Zuschauer im Stadion bleiben und auf einem Großbildschirm hinter der Tribüne das WM-Viertelfinale zwischen der DFB-Nationalmannschaft und der Auswahl Argentiniens verfolgen.
 
Am Sonntag findet in Ribnitz-Damgarten dann der erste echte Härtetest der Hanseaten statt. Um 15 Uhr steigt im Stadion Am Bodden der freundschaftsliche Vergleich mit dem dänischen Erstligisten Esbjerg fB, der in der abgelaufenen Saison der SAS-Ligaen immerhin den vierten Tabellenplatz belegte und die Qualifikation für die Europa-League erst am letzten Spieltag denkbar knapp verpasste.
 
Aktuell sind die Dänen in der Vorbereitung schon etwas weiter als die Hanseaten, denn im nördlichen Nachbarland beginnt die neue Erstliga-Saison noch eine Woche früher als in Deutschland die 3. Liga. Am Dienstag dieser Woche verlor Esbjerg fB ein Testspiel gegen Liga-Konkurrent FC Midtjylland knapp mit 2:3 Toren, wobei beide Tore von Stürmer Jesper Lange erzielt wurden.
 
Alles deutet darauf hin, dass die Zuschauer im ersten internationalen Testspiel der Hanseaten eine interessante und spannende Begegnung erleben werden. Die Eintrittskarten zu dieser Partie kosten 8 Euro, Kinder von 7 bis 17 Jahren zahlen 5 Euro. Die Kassen sowie die Pforten zum Stadion Am Bodden öffnen am Sonntag jeweils um 13 Uhr.

Zurück