Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.10.2007 08:26 Uhr

Heath Pearce bestritt neuntes Länderspiel

Mit einem Erfolgserlebnis im Gepäck reiste Hansa-Profi Heath Pearce von der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft in Basel zurück an die Ostsee. Sein Team gewann das Spiel gegen den EM-Gastgeber Schweiz im St-Jakob-Stadion kurz vor dem Spiel-Ende. Den einzigen Treffer erzielte Michael Bradley, der fünf Minuten vor dem Abpfiff von einem Patzer der Schweizer Defensive profitierte. Der Torschütze ist der Sohn des US-Chefcoaches. Der Hansa-Defensivmann stand zunächst nicht in der Startelf, wurde aber schon in der 31. Minute gegen Beasley eingewechselt.

 

In den letzten Wochen gehörte der Amerikaner nicht zum Stammpersonal des F.C. Hansa. Trainer Frank Pagelsdorf hatte bei dem US-Boy nach dem anstrengendem Gold-Cup im Sommer in Venezuela - wie bei dessen Kollegen Cetkovic (Montenegro) und Shapourzadeh (Iran) - ein kleines Leistungsloch festgestellt, welches der Fußball-Lehrer im Training mit den Spielern aufarbeitet. Insofern war der Hansa-Coach von den internationalen FIFA-Terminen nicht angetan. Pearce bekam so allerdings wieder etwas Spielpraxis.

Im Spiel standen auf beiden Seiten zahlreiche Bundesliga-Profis.

Zurück

  • sunmakersunmaker