Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.09.2012 12:20 Uhr

Heidenheimer Fußballer grüßen von der Tabellenspitze

Wenn der F.C. Hansa am kommenden Sonntag um 14 Uhr beim 1. FC Heidenheim antritt, wartet alles andere als eine leichte Aufgabe auf die Mannschaft des neuen Trainers Marc Fascher.

Nach acht Spieltagen sind die Fußballer von der Ostalb Tabellenführer der 3. Liga und dieser Erfolg kommt keineswegs überraschend. Nach der Clubgründung im Jahre 2007 ging es nämlich steil bergauf für den Verein, der aus der Fußballabteilung des 1972 entstandenen Heidenheimer SB gebildet worden ist. 2008 stieg man in die Regionalliga Süd auf, hatte ein Jahr später den Durchmarsch in die 3. Liga geschafft und klopfte fortan regelmäßig sogar an das Tor zur 2. Bundesliga.

Gleich in der ersten Drittliga-Saison 2009/10 war man nach 30 Spieltagen noch Tabellenzweiter – erst im Endspurt ging den Heidenheimern die Puste aus und sie belegten Rang 6. In der Spielzeit 2010/11 reichte es am Ende lediglich zu Rang 9, nachdem unter anderem die beiden Begegnungen mit dem F.C. Hansa jeweils 1:2 verloren wurden. In der vergangenen Saison wiederum schnupperten die Württemberger dann sogar bis zum letzten Spieltag am Zweitliga-Aufstieg – am Ende fehlte dem Vierten der Abschlusstabelle ein einziger Punkt!

Nun also nehmen die Heidenheimer den vierten Anlauf und haben sich mit dem 2:0-Auswärtssieg am achten Spieltag beim SV Darmstadt 98 an die Tabellenspitze gesetzt. Nach fünf Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage (1:4 in Unterhaching) sind sie punkt- und tordifferenzgleich mit Arminia Bielefeld, haben aber mehr Tore erzielt. Mit 17 Treffern stellt die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt klar die beste Offensive der Liga, scheint dafür aber in der Defensive verwundbar. Immerhin schon elf Gegentreffer haben die Heidenheimer kassiert – so viele wie keine andere Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte!
Dennoch gehört Torhüter Frank Lehmann zu den Leistungsträgern im Team und hat – wie außer ihm nur die beiden Verteidiger Tim Göhlert und Ingo Feistle – alle bisherigen Saisonspiele über die volle Distanz absolviert. Zum bislang wertvollsten Spieler avancierte allerdings Mannschaftskapitän Marc Schnatterer, der an insgesamt zehn Saisontoren beteiligt war. Seine sechs Treffer bedeuten Rang 2 der Drittliga-Torschützenliste, zudem ist er mit vier Vorlagen auch bester Assistent seines Teams. Im zurückliegenden Heimspiel, das gegen den Chemnitzer FC 3:2 gewonnen wurde, war der 26-jährige Mittelfeldspieler an allen drei Toren beteiligt.

In dieser Begegnung wurde auch eine weitere Stärke der Heidenheimer sichtbar. Jeweils nur wenige Sekunden nach dem zweimaligen Chemnitzer Ausgleich erkämpfte man sich die Führung zurück! Am Ende stand der dritte Heimsieg in Serie zubuche, wobei auch gegen die Stuttgarter Kickers (2:1) und Babelsberg 03 (2:1) jeweils nur mit einem Treffer Differenz gewonnen wurde. Saisonübergreifend sind die Blau-Roten nun schon seit 15 Heimspielen ungeschlagen, die letzte Niederlage datiert vom 29. Oktober 2011 gegen den FC Rot-Weiß Erfurt (0:1). Doch auch der F.C. Hansa weiß bekanntlich schon, wie man drei Punkte aus der Voith-Arena entführt.

Zurück