Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.04.2015 12:30 Uhr

Der F.C. Hansa trauert um Heino Kleiminger

Der F.C. Hansa trauert um seinen ehemaligen Spieler Heino Kleiminger, der am gestrigen Donnerstag im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

Der gebürtige Wismarer wechselte 1956 mit 17 Jahren von Motor Wismar zum SC Empor Rostock und gehörte damit zu der ersten Generation von jungen Spielern beim SC Empor, die hauptsächlich aus dem Norden der damaligen DDR stammten.
In 186 Oberliga-Spielen wurde er meistens als Halbstürmer eingesetzt und schoss 62 Tore. Als technisch versierter Spieler hatte er großen Anteil an den Erfolgen in den "silbernen Sechzigern" mit vier Vizemeisterschaften und drei Teilnahmen am FDGB-Pokalfinale.

Seine herausragenden Leistungen für den SC Empor und späteren F.C. Hansa brachten ihm auch mehrere Nominierungen für die Nationalmannschaft ein, für die er in vier offiziellen Länderspielen fünf Tore erzielte.

Nach seiner Oberliga-Karriere zog es Heino Kleiminger zurück in seine Heimatstadt Wismar, wo er von 1970 bis 1974 für die TSG Wismar aktiv war. Anschließend wurde er zunächst Jugendtrainer und trainierte später unter anderem die TSG Bau Rostock (den späteren Rostocker FC), den TSV Graal-Müritz und im Alter von 67 Jahren den Verbandsligisten SG Warnow Papendorf.

Der F.C. Hansa Rostock ist in Gedanken bei der Familie von Heino Kleiminger und wünscht ihr viel Kraft in diesen schweren Stunden.

Zurück

  • sunmakersunmaker