Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

20.02.2017 16:06 Uhr

„Hier wurden eindeutig Grenzen überschritten“ - F.C. Hansa distanziert sich von geschmacklosen Inhalten auf Fan-Banner

Der F.C. Hansa Rostock entschuldigt sich für das Banner mit provokantem und gewaltverherrlichendem Inhalt, das Fans beim Heimspiel am Sonntag (19.02.2017) gegen den Halleschen FC auf der Süd-Tribüne gezeigt haben.

„Kritik gegen das Konstrukt RB Leipzig muss zwar prinzipiell erlaubt sein, aber mit dem am Sonntag gezeigten Banner wurden die Grenzen der freien Meinungsäußerung eindeutig überschritten. Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesen gewaltverherrlichenden und beleidigenden Aussagen! In Anbetracht der Vorfälle, die sich in Dortmund abgespielt haben, sind solche Sprüche absolut unangebracht und völlig taktlos. Das ist auch nicht die Art und Weise, wie wir uns und unseren kritischen Blick auf die Dinge präsentieren wollen“, so Robert Marien, Vorstandsvorsitzender des F.C. Hansa Rostock.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir alles dafür tun, um zur Aufklärung und Identifizierung der Täter beizutragen.

Zurück

  • sunmakersunmaker