Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.09.2008 08:12 Uhr

Hoffen auf den vierten Heimsieg über Mainz

Wenn der 1.FSV Mainz 05 am kommenden Sonntag um 14 Uhr in der DKB-Arena antritt, handelt es sich um das insgesamt fünfte Gastspiel der Rheinhessen in Rostock. Drei der bisherigen vier Begegnungen datieren allerdings schon aus der ersten Hälfte der 90er Jahre.

Am 14. Februar 1993, dem 27. von seinerzeit 46 Spieltagen der 2.Bundesliga, feierte der F.C. Hansa einen klaren 4:1 Erfolg. Zwar waren die seinerzeit von Josip Kuze trainierten Gäste durch Wagner (32.) in Führung gegangen, doch ehe sie sich versahen, hatte Juri Schlünz mit zwei Kopfballtreffern (33., 34.) den Spieß umgedreht! Den Rest besorgten in der zweiten Halbzeit Timo Lange (78.) und Stefan Persigehl (90.).

Ebenso torreich, aber mit einem Sieg der Kuze-Schützlinge, endete das Duell am 29. Mai 2004. Vier Tage zuvor hatte der F.C. Hansa mit dem 0:0 bei Tennis Borussia praktisch seine letzten Aufstiegshoffnungen verspielt und so verloren sich nur noch rund 1000 Zuschauer im weiten Rund des Ostseestadions, als Klopp nach torloser erster Halbzeit die Mainzer in Führung brachte (51.). Uwe Ehlers gelang zwar der Ausgleich (67.), doch mit einem Doppelschlag von Wagner (79.) und Buvac (82.) bogen die Gäste auf die Siegerstraße ein. Holger Bühner (86.) war es lediglich vergönnt, noch den Treffer zum 2:3 Endstand zu markieren.

Sehr schwer taten sich die Hanseaten auch, als die inzwischen von Hermann Hummels trainierten Mainzer am 3. März 1995 im Ostseestadion gastierten. Als Tabellenfünfter und mit nur einem Punkt Rückstand auf Platz 3 hatte man gute Chancen im Aufstiegsrennen, doch gegen den Tabellenneunten, der auch nur zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto hatte als die Pagelsdorf-Elf, wollte lange kein Treffer gelingen. Erst in der 85. Minute markierte Jacek Mencel dann das goldene Tor zum 1:0 Heimsieg, der eine tolle Serie einleiten sollte. Zwischen dem 20. und 34. Spieltag blieb die Besatzung der Hansa-Kogge 14x unbesiegt (9 Siege, 5 Remis) und segelte klar auf Aufstiegskurs.

Erst im Sommer 2004 rückten dann auch die mittlerweile von Ex-Spieler Jürgen Klopp trainierten Mainzer in die Eliteklasse auf und so vergingen mehr als zehn Jahre, bis sie wieder zu Besuch an die Ostseeküste kamen. Das bislang einzige Erstligaduell zwischen beiden Teams im Ostseestadion gewann der F.C. Hansa am 2. April 2005 durch Treffer von Thomas Rasmussen (41.) und Michael Hartmann (58.) mit 2:0. Damit konnte die Mannschaft von Jörg Berger am 27. Spieltag den Rückstand zum rettenden Ufer noch einmal von acht auf fünf Punkte verkürzen, doch am Ende sollte es bekanntlich nicht mehr für den Klassenverbleib reichen.

Die Mainzer stiegen ausgerechnet zwei Jahre später ab, als die Hanseaten wieder in die erste Liga zurückkehrten. Und so sind nun schon wieder fast dreieinhalb Jahre vergangen, seit der 1.FSV zuletzt in Rostock zu Gast war. Im nunmehr fünften Heimspiel gegen die Mainzer hoffen die Hanseaten nicht nur auf ihr zehntes Tor, sondern auch auf den vierten Sieg!

Zurück

  • sunmakersunmaker