Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.03.2014 20:50 Uhr

0:2-Niederlage in Saarbrücken – Hansa fällt in der Tabelle weiter zurück (mit Video)

Am 31. Spieltag der 3. Liga ist auch die zuletzt positive Auswärtsserie des F.C. Hansa gerissen. Beim Tabellen-Schlusslicht 1.FC Saarbrücken unterliegen die Rostocker vor 3.818 Zuschauern im Ludwigsparkstadion mit 0:2-Toren und fallen in der Tabelle auf den siebenten Tabellenplatz zurück. Sollten der Hallesche FC und der MSV Duisburg am Mittwoch ihre Heimspiele erfolgreich gestalten, würden die Hanseaten sogar noch bis auf den neunten Tabellenplatz durchgereicht werden.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen den MSV Duisburg gibt es drei Veränderungen in der Startelf der Hanseaten. Gleich auf zwei Positionen wird die Abwehrkette umgestellt, wo der Gelb-gesperrte Innenverteidiger Denis-Danso Weidlich durch Steven Ruprecht ersetzt wird. Zudem kehrt Rechtsverteidiger Robin Krauße in die Startelf zurück und verdrängt Alex Mendy wieder auf die Ersatzbank. Dort muss diesmal auch Stürmer Johan Plat, für den Nikolaos Ioannidis von Beginn an aufgeboten wird, Platz nehmen.

Für die ganz in weiß gekleideten Hanseaten wird es schon in der ersten Spielminute nach einer zu kurz geratenen Kopfballrückgabe von Robin Krauße brenzlig. Doch Torhüter Jörg Hahnel eilt aus seinem Strafraum heraus und kann gerade noch rechtzeitig klären. Auch als die Saarbrücker nach einem Pass durch die Mitte vor das Hansa-Tor kommen, riecht Jörg Hahnel den Braten und klärt – knapp innerhalb des Strafraum – gegen Philipp Hoffmann (7.). Und einen Mandt-Freistoß von links klärt Robin Krauße mit dem Kopf (12.).
Glück haben die Hanseaten nach dem ersten Saarbrücker Eckball, denn der Kopfball von Manuel Zeitz streicht nur knapp über die Latte (18.). Und wenig später klärt Krauße gegen Schmidt (20.). Doch eine Minute später ist es nach einem weiteren Mandt-Freistoß dann passiert. Mitten im Gewühl im Hansa-Strafraum ist wohl Patrick Schmidt der Absender jenes Schusses, der im linken unteren Eck zur 1:0 Führung der Gastgeber einschlägt.

Die erste Hansa-Chance sehen die rund 800 mitgereisten Fans nach 24 Minuten. Ein Jakobs-Schuss aus zentraler Position wird abgeblockt, bevor der Nachschuss von Milorad Pekovic über das Tor geht. Nach einem Haas-Eckball von links geht auch ein Kopfball von Halil Savran über das Saarbrücker Gehäuse (25.). Und als Savran auch nach einer Jakobs-Flanke von rechts auf das Tor köpft, entscheidet Schiedsrichter Sascha Stegemann auf Stürmerfoul (35.). Schließlich fällt dann auch das zweite Tor auf der Gegenseite – Raffael Korte trifft mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 2:0-Pausenstand.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit spielt der F.C. Hansa unverändert – dann reagiert Trainer Andreas Bergmann und bringt mit Sascha Schünemann und Alex Mendy zwei frische Kräfte ins Spiel. Nach Doppelpass mit Mendy gibt Shervin R. Fardi den ersten Torschuss der zweiten Halbzeit ab, doch Torhüter Ochs kann parieren (56.). Halil Savran verpasst eine Fardi-Flanke von links mit dem Kopf (61.) und als der Hansa-Stürmer sechs Minuten später dann zum Kopfball kommt, verfehlt er das Tor relativ deutlich. Auch der Direktschuss von Nikolaos Ioannidis nach Rückpass von Alex Mendy verfehlt das Saarbrücker Tor (72.).

Mächtig strecken muss sich Hansa-Keeper Jörg Hahnel, um einen Knipping-Kopfball noch über die Latte zu lenken (74.). Auf der Gegenseite nimmt Sascha Schünemann ein Savran-Zuspiel direkt, doch der Ball landet im Saarbrücker Nachthimmel (75.). Beim dritten Wechsel kommt mit Manfred Starke dann jener Akteur ins Spiel, der beim 1:1 in der Vorsaison an gleicher Stelle den Hansa-Treffer erzielt hatte. Doch diesmal bleibt auch der namibische Nationalspieler ohne Treffer und den Saarbrückern reichen die beiden Tore aus der ersten Halbzeit, um den Rückstand zum rettenden Ufer auf sechs Punkte zu verkürzen.

 
Tore: 1:0 Schmidt (21.), 2:0 R.Korte (41.)

F.C. Hansa: Hahnel – Krauße (56. Mendy), Ruprecht, Pelzer, R. Fardi – Haas (56. Schünemann), Pekovic – Jakobs, Blacha – Ioannidis, Savran (77. Starke)

Zurück