Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.01.2013 17:23 Uhr

1. Tag im Rückblick: Viel Schweiß bei Sonne & Wind (Fotos & Videos)

Unter den Gesängen circa 100 mitgereister Hansafans startete der F.C. Hansa um 10.15 Uhr die erste Trainingseinheit im türkischen Belek.
Bei hanseatisch-windigen aber sonnigen äußeren Bedingungen ging es vor malerischer Kulisse (der Trainingsplatz ist von einer Gebirgskette umgeben) gleich zur Sache.
Neben den drei Torhütern, die mit Torwarttrainer Alexander Ogrinc ihr Programm absolvierten, standen dem Trainerteam 20 Feldspieler (auch die Youngster Sargis Adamyan, Robin Krauße und Christian Flath sind mit an Bord)zur Verfügung.
Nach dem üblichen Warm-Up ging es sogleich in eine intensive Trainingsform bei der das Passspiel, die Balleroberung, das taktische  Verschieben und das Zuspiel in die Tiefe im Mittelpunkt standen.
Ondrej Smetana musste aufgrund von anhaltenden Wadenproblemen (Knochenhautreizung)  die Trainingseinheit abbrechen und  musste sich am Nachmittag mit „Aqua Jogging“ im hoteleigenen Schwimmbad begnügen.
Die beiden angeschlagenen Spieler Ronny Marcos (Achillessehnenprobleme) und Ken Leemans (Rückenbeschwerden) absolvierten währenddessen am Rande des Platzes eine Laufeinheit.

Am Nachmittag wurde hinsichtlich „Intensität“ noch eine Schippe drauf gelegt:
Nach Laufschule, Koordination und Passübungen folgte eine Spielform mit hoher Belastung. Während auf dem Feld das „Sechs gegen Sechs“ ausgetragen wurde, bestimmte die dritte Gruppe durch die Dauer ihres Intervalllaufs die Spielzeit des Matches nebenan. Dabei beendete Nils Quaschner nach Schmerzen in Knie vorsichtshalber vorzeitig das Training.(Videoimpressionen vom Nachmittagstraining folgen)

Impressionen des ersten Trainingstages in der Bildergalerie und in den Videos:

Zurück