Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.04.2014 15:54 Uhr

10. Saisontor von David Blacha sorgt für 1:0-Erfolg in Burghausen (mit Audio)

Vom Auswärtsspiel bei Wacker Burghausen kehrt die Mannschaft des F.C. Hansa mit drei Punkten im Gepäck zurück. Das goldene Tor beim 1:0-Auswärtssieg vor 2.300 Zuschauern im Wacker-Sportpark erzielt einmal mehr David Blacha, der die rund 700 mitgereisten Hansa-Fans schon nach sieben Minuten jubeln lässt. Der Rückstand auf den Tabellenvierten SV Wehen Wiesbaden, der am letzten Spieltag noch in Rostock antreten muss, ist wieder auf fünf Punkte geschmolzen. Und nach unten schauen müssen die Hanseaten nun definitiv nicht mehr. Bei zehn Punkten Vorsprung und nur noch drei ausstehenden Saisonspielen ist der Klassenerhalt auch rechnerisch in trockenen Tüchern.

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Dirk Lottner rücken gleich fünf neue Feldspieler in die Anfangsformation. Nicht mit nach Burghausen gereist sind die verletzten Julian Jakobs und Leonhard Haas sowie der gesperrte Halil Savran. Zudem rotieren Sebastian Pelzer und Milorad Pekovic aus der Startelf des Münster-Spiels auf die Ersatzbank in Burghausen. Neu in die Mannschaft rücken diesmal Innenverteidiger Steven Ruprecht, die Doppel-Sechs mit Sascha Schünemann und Max Christiansen, Linksaußen Manfred Starke und Mittelstürmer Nikolaos Ioannidis.

Die erste Torchance bietet sich den ganz in Grün gekleideten Hanseaten bereits nach 40 Sekunden, doch der Pass von David Blacha in den Lauf von Manfred Starke ist etwas zu ungenau. Und nach dem zweiten Eckball, den Sascha Schünemann von links auf den kurzen Pfosten tritt, geht ein Hackentrick von Alex Mendy am Tor vorbei (6.). Doch eine Minute später ist eine schöne Einzelleistung des Franzosen dann von Erfolg gekrönt. Alex Mendy startet ein Solo über die rechte Seite und passt von der Grundlinie zurück zu David Blacha, der keine Mühe hat, seinen zehnten Saisontreffer zu erzielen.
Die große Gelegenheit, die Führung auszubauen, haben die Hanseaten  nach 22 Minuten. Manfred Starke spielt genau im richtigen Moment in den Lauf von Nikolaos Ioannidis, der allerdings an Torhüter Loboue, der noch mit den Fingerspitzen an den Ball kommt, scheitert. Und als David Blacha ebenfalls einen schönen Steilpass auf den Lauf des Griechen spielt, ist dieser nicht schnell genug, um den Ball noch vor seinem Gegenspieler zu erreichen (25.). In der Folgezeit erreichen die Gastgeber dann zwar optisch Ausgeglichenheit, können sich aber weiterhin keine echte Torchance herausspielen. Auch beim ersten Torschuss von Maurice Müller (45.), den Jörg Hahnel problemlos parieren kann, prallt der Ball eher zufällig vor die Füße des Schützen.

Nach dem Seitenwechsel stehen zunächst mehrere Spielerwechsel im Fokus. Beim F.C. Hansa muss der angeschlagene Torschütze David Blacha vom Feld, Sascha Schünemann rückt für ihn in die Offensive und Defensivmann Milorad Pekovic kommt neu in die Partie. Wacker Burghausen bringt frühzeitig drei frische Kräfte in die Partie und der erst unmittelbar zuvor eingewechselte Benjamin Kindsvater bereitet über links die erste herausgespielte Torchance der Hausherren vor. Seine flache Eingabe nimmt Marco Holz direkt, sein Flachschuss geht aber rechts am Tor vorbei (63.). Zwei Minuten später hat Manfred Starke die Chance zum 2:0 für den F.C. Hansa, doch sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

Auch die zweite Wacker-Chance bietet sich Marco Holz – diesmal geht sein Flachschuss links am Hansa-Tor vorbei (73.). Danach passiert auf dem Platz nicht mehr fiel, bis die Hanseaten plötzlich dezimiert sind. Unmittelbar nach dem Abseitspfiff von Schiedsrichter Florian Steinberg schießt Manfred Starke den Ball ins Tor, was der Referee als Spielverzögerung wertet und den bereits verwarnten Rostocker des Feldes verweist (84.). In Unterzahl hat der eingewechselte Henry Haufe, der in Burghausen sein Drittliga-Debüt feiert, noch die Gelegenheit alles klar zu machen, bleibt innerhalb weniger Sekunden aber zweimal hängen (90.). Im Gegenzug wehrt Jörg Hahnel einen weiteres Holz-Schuss ab und so bleibt es beim 1:0-Auswärtssieg der Hanseaten.
 
F.C. Hansa: Hahnel - Krauße, Weidlich, Ruprecht, R. Fardi - Christiansen, Schünemann (85. Leemans) - Mendy, Blacha (52. Pekovic) , Starke (84. G/R)  - Ioannidis (77. Haufe)

Torschütze: 0:1 Blacha (7.)


Pressekonferenz und Interview mit Dirk Lottner:

Zurück